Nachspeise

Makronen

Das edle Gebäck aus Zucker, Eiweiß und Mandeln sieht nicht nur wunderschön aus, es zergeht auch auf der Zunge. Wer es noch nicht wusste: Makronen sind Verwandte der Kokosbusserl.

Makronen, Tee, Porzellangeschirr
Foto: Eisenhut & Mayer

Unsere Busserln haben ihren Namen von der Baisermasse aus gezuckertem Eischnee. Baiser steht im Französischen für den Kuss. Makrone wiederum leitet sich vom venezianischen Wort für „feiner Teig“ (maccherone) ab. Experimentierfreudige aromatisieren den Teig mit Kakao, Vanille oder Kardamom und füllen die Makronen mit Schokocreme, Marmelade oder sogar Eis.

Makronen sollten kühl und trocken in einer Schachtel gelagert werden.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
30 Stück3:15 Stunden3:30 Stunden
Anzeige
Für die grünen Makronen
80 gfein gemahlene geschälte Mandeln
100 gStaubzucker
50 gEiklar
1 PriseSalz
20 gFeinkristallzucker
grüne Lebensmittelfarbe (Paste oder Pulver)
Für die Creme der grünen Makronen
50 gweiße Schokolade
12 gSchlagobers
1-2 ELfein geriebene Pistazien
Für die rosa Makronen
80 gfein gemahlene geschälte Mandeln
100 gStaubzucker
50 gEiklar
1 PriseSalz
20 gFeinkristallzucker
rote oder rosa Lebensmittelfarbe (Paste oder Pulver)
100 gHimbeermarmelade
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Zwei Bleche mit Backpapier auslegen und mit einem Glas kleine Kreise mit ca. 5 cm Durchmesser aufzeichnen. Zwischen den Kreisen 2 cm Abstand einhalten.

  2. Für die grünen Makronen die gemahlenen Mandeln und den Staubzucker gemeinsam ganz fein mixen und durch ein Sieb zu einem sehr feinen Pulver sieben.

  3. Eiklar schlagen und sobald es schaumig wird, Zucker und Lebensmittelfarbe zugeben. Zu festem Schnee weiterschlagen.

  4. Das Mandel-Zucker-Pulver behutsam unterheben. Der Teig soll zäh fließen und darf weder zu flüssig noch zu fest sein.

  5. Die Masse in einen Spritzsack mit glatter Tülle Nr. 6–7 füllen und ca. 3 cm große Tupfer auf das Backpapier in die vorgezeichneten Kreise setzen. Etwa 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen. In der Zwischenzeit das Backrohr auf 145 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  6. Die Makronen auf der zweiten Schiene von unten ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen, auf einer kalten Fläche auskühlen lassen, dann vorsichtig vom Papier lösen. Schritte 1 bis 6 für die rosa Makronen wiederholen.

  7. Für die Creme der grünen Makronen Schlagobers und Schokolade in einem ca. 40 °C warmen Wasserbad erwärmen und die Pistazien einrühren. Die grünen Makronen mit der Pistaziencreme bestreichen und zusammenkleben. Die rosa Makronen mit glatt gerührter Himbeermarmelade bestreichen und zusammensetzen.

Servus entdecken