Nachspeise

Gefrorenes Schokoparfait

Das Besondere an dieser Variation des klassischen Schokoparfaits ist, dass es nach dem Zubereiten direkt tiefgefroren wird. Garniert mit Schokoraspeln und frischen Himbeeren sieht es zum Anbeißen aus.

Himbeere, Schokolade, Parfait, Teller, Löffel
Foto: Eisenhut & Mayer

Servus-Tipp:

  • Das Parfait muss nach der Zubereitung 1 bis 2 Stunden tiefgekühlt werden.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen2:10 Stunden2:25 Stunden
Anzeige
Zutaten
150 gdunkle Schokolade (70 % Kakaoanteil)
2Eier
0,5 TLechter Vanillezucker
30 gfeiner Rohrzucker
250 mleiskaltes geschlagenes Obers
Himbeeren und Schokoraspeln zum Garnieren
Butterpapier
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Schokolade hacken oder grob reiben, in eine kleine Metallschüssel geben und in ein 45 °C warmes Wasserbad stellen. Die Schokolade geduldig schmelzen lassen.

  2. Die Eier trennen und die Dotter mit dem Vanillezucker cremig rühren. Das Eiklar mit dem Rohrzucker steif schlagen.

  3. Die flüssige Schokolade nach und nach mit Dotterschaum unter den Eischnee mischen und das Schlagobers luftig unterheben.

  4. Die Schokolademasse in mit zerknittertem Butterpapier ausgekleidete kleine Förmchen füllen und für 1 bis 2 Stunden tiefkühlen. Das Schokoparfait aus den Förmchen ziehen und das Butterpapier entfernen.

  5. Mit frischen Himbeeren garnieren und mit Schokoraspeln bestreuen.