Hauptspeise

Schweinespieße in Orangen-Honig-Marinade

Orange und Honig veredeln die köstliche Marinade, in der das Fleisch für mindestens 12 Stunden ruhen darf. Serviert werden die Spieße mit in Butter geschwenkten Babykartoffeln.

Schweinespiesse mit Orangen-Honig-Marinade (Foto: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1 Stunde1 Stunde
Anzeige
Zutaten für die Marinade
Saft von einer Orange
grobe Zesten von ½ Orange
4 ELWaldhonig
125 mlWeißwein
2 Zweig(e)Rosmarin
4 Zweig(e)Minze
Zutaten
700 gSchweinsschulter
2rote Zwiebeln
Salz und Pfeffer
1 ELRapsöl
1 ELButter
geschälte gekochte Babyerdäpfel
gehackter Kerbel
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Für die Marinade alle Zutaten verrühren und die Kräuter einlegen.
  2. Das Fleisch in 3 cm große Stücke schneiden, die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Beides in eine Schüssel geben und mit der Marinade vermischen. Mit einem Wachstuch bedecken und im Kühlschrank über Nacht marinieren.
  3. Am nächsten Tag Fleisch und Zwiebeln aus der Marinade heben. Salzen, pfeffern und abwechselnd auf Spieße stecken.
  4. Die Marinade zu einem leichten Sirup ein- kochen.
  5. Die Spieße mit den Babyerdäpfeln in Öl und Butter auf allen Seiten nicht zu heiß anbraten. Die eingekochte Marinade über Spieße und Erdäpfel träufeln und dabei die Pfanne schwenken. Mit viel Kerbel bestreuen und heiß servieren.

Servus entdecken