Kekse & Plätzchen

Maroniherzen

Kostbare Gaben aus eigener Manufaktur bergen ein besonderes Geheimnis. Sie zaubern ein Lächeln in die Gesichter von Sender und Empfänger: Wir kredenzen heute Maroniherzen mit Schokoladenglasur.

Maroniherzen, Schokoladenglasur, Box, Holz
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
15 Stück4:30 Stunden3:45 Stunden
Anzeige
Zutaten
500 gfrische Maroni guter Qualität
80 gZucker
100 gWasser
1Vanilleschote
1 TLStroh-Rum (40% Alkohol)
1 TLOrangenlikör
Für den Schoko-Überzug
200 gdunkle Schokolade (50–70 % Kakao)
20 gKokosfett
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Maroni kreuzweise so einschneiden, dass nur die dicke braune Schale verletzt wird, nicht aber die Frucht selbst. Maroni in kochendes Wasser geben und je nach Größe in ca. 35–45 Minuten weich garen.

  2. Die gekochten Maroni noch heiß schälen. Dabei auch die bräunliche Haut vollständig entfernen. Die geschälten Maroni in das Gefäß eines Küchen-Cutters geben.

  3. Zucker und Wasser in einem kleinen Topf zum Köcheln bringen. Vanilleschote längs halbieren und das Mark auskratzen. Mark und Vanilleschote in das Zuckerwasser geben und bei moderater Hitze zu einem leichten Sirup einkochen. Vanilleschote entfernen und den heißen Sirup über die gekochten Maroni gießen. Rum und Orangenlikör zufügen und die Maroni zu einer glatten Masse pürieren. Die Maronimasse für 2–3 Stunden in den Kühlschrank geben.

  4. Die erkaltete Masse in ca. 15 Portionen à 25–30 g teilen.

  5. Aus der Masse mit den Fingern spitz zulaufende Herzen formen.

  6. Die Schokolade hacken und 150 g davon mit dem Kokosfett in eine kleine, tiefe Metallschüssel geben. Die Schüssel in ein 40–45 °C warmes Wasserbad stellen und die Schokolade langsam schmelzen. Dabei dürfen keine Wassertropfen in die Schokolade geraten. Sobald die Schokolade vollständig geschmolzen ist, die Schüssel aus dem Wasserbad auf einen Bogen Küchenpapier stellen und die restliche Schokolade zugeben. Mit einem Gummispatel zu einer glatten, dickflüssigen Glasur verrühren. Die Glasur sollte eine Verarbeitungstemperatur von ca. 32 °C haben.

  7. Die Maroniherzen mithilfe einer Gabel in die Glasur tauchen, behutsam herausheben und überschüssige Glasur am Schüsselrand abstreifen. Die überzogenen Maroniherzen auf Backpapier trocknen lassen. Kühl aufbewahren und möglichst frisch verzehren.

Gewinnen Sie mit dem Servus-Adventkalender ein Naschpaket von Berge Feinste Confiserie

Wenn sich das Herstellen der Weihnachtssüßigkeiten einmal nicht ausgeht, naschen wir gerne Köstlichkeiten der Berger Feinste Confiserie und verlosen auch gleich eine erlesene Auswahl an weihnachtlichen Bio-Produkten:

  • Bio Pralinenwürfel 120 g

  • Bio Pralinium Edelbitter Pistazienmarzipan Riegel 55 g

  • Schokoladentafel Bio Vollmilch Cashew-Nougat gefüllt 100 g

  • Schokoladentafel Bio Vollmilch Cassis-Thymian gefüllt 100 g

  • Bio 4er-Nougat-Delices mit weihnachtlichen Gewürzen "Frohe Weihnachten" 40 g

  • Weihnachtliche Bio-Haselnüsse Vollmilch 100 g.

Hier klicken und mit etwas Glück schon bald daheim genießen!

Servus Adventkalender, Confiserie Berger
Foto: Confiserie Berger