Nachspeise

Mini-Schokogugelhupf mit Himbeeren

Endlich eine Nachspeise, die man nicht teilen muss! Schlicht mit Schokolade und Beeren zubereitet, wird der Schokogugelhupf in kleinen Formen gebacken.

Schokogugelhupf, Heidelbeeren, Kirschen, Brett, Kakao, Picknickdecke, Gras
Foto: Ingo Eisenhut
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
12 Stück45 Minuten1 Stunde
Anzeige
Zutaten
etwas zerlassene Butter für die Form
200 gBio-Schokolade mit 70 % Kakao
100 gButter
5Eier
1 TLechter Vanillezucker
160 gFeinkristallzucker
100 ggeröstete und gemahlene Haselnüsse
1 TLBackpulver
80 gglattes Mehl
150 gHimbeeren (oder je nach Saison Ribiseln, Heidelbeeren oder Walderdbeeren)
1 ELgehackte Kakaobohnen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Mini-Gugelhupfformen mit zerlassener Butter einfetten.

  2. Backrohr auf 170 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

  3. Schokolade in Stücke brechen, mit der Butter in eine Metallschüssel geben und über einem 40 °C warmen Wasserbad schmelzen.

  4. Eier trennen, Dotter und Vanillezucker in die geschmolzene Schokolade rühren.

  5. Eiklar mit einem Handmixer zu einem geschmeidigen Eischnee schlagen, dabei den Zucker in einem dünnen Strahl einrieseln lassen.

  6. Eischnee mit Schokomasse, Haselnüssen, Backpulver und Mehl möglichst luftig zu einem homogenen Teig vermengen.

  7. Himbeeren und Kakaobohnen unter den Teig heben.

  8. Masse in die Gugelhupfförmchen füllen und im Backrohr auf der mittleren Schiene ca. 15–17 Minuten backen.