Nachspeise

Mohntorte „Zylinderhut“

Hoch hinaus will diese flaumige Mohntorte. Das liegt an ihrem schlanken Durchmesser und an der Hochstapelei. Der Geschmack? Ganz, ganz groß.

Mohntorte (Bild: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer

Zutaten für 2 ca. 8 cm hohe Springformen mit ca. 16 cm Durchmesser

Anzeige
Anzeige
Zutaten für die Mohnmasse
200 mlMilch
200 ggemahlener Mohn
7Eiklar
1 PriseSalz
200 gKristallzucker
170 gButter
7Dotter
2 TLVanillezucker
2 TLOrangenschale (abgerieben)
150 gStaubzucker
2 TLRum
90 gglattes Mehl
Butter für die Form
Zutaten für die Ganache
250 mlSchlagobers
250 ggehackte Kuvertüre
Zutaten für die Dekoration
frische Früchte der Saison, z. B. Beeren, Feigen und Weintrauben
Außerdem
ca. 300 g Marillen-, Himbeer- oder Quittenmarmelade zum Bestreichen der Böden
Anzeige
Anzeige

  1. Den Ofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Milch aufkochen und Mohn einrieseln. Überkühlen lassen.
  3. Die Eier trennen. Eiklar mit 1 Prise Salz und Kristallzucker zu cremigem Schnee schlagen.
  4. Die Butter mit den Geschmackszutaten und dem Staubzucker cremig schlagen und Eidotter nacheinander zugeben. Mohnmischung und Rum untermengen, dann abwechselnd Mehl und Schnee unterheben.
  5. Die Masse in die gefetteten Formen füllen und ca. 40 Minuten auf Sicht backen (gegen Ende der Backzeit Stäbchenprobe machen).
  6. Anschließend die Torten noch warm aus den Formen stürzen, indem man sie mit einem schmalen, langen Messer behutsam vom Rand der Formen löst. Die Kuchen vollständig auskühlen lassen.

  1. Obers erhitzen, die Kuvertüre zugeben und vorsichtig rühren, bis eine glatte, cremige Masse entsteht. Die Ganache so weit abkühlen lassen, bis sie eine streichfähige Konsistenz aufweist.
  2. Die Ganache vor der Verwendung mit dem Handmixer aufschlagen.

  1. Beide Torten mit einem langen Brotmesser horizontal in jeweils 3 Böden schneiden.
  2. Die Schnittflächen der unteren 5 Böden nach und nach 2–3 mm dick mit Marmelade bestreichen und Boden für Boden aufeinanderstapeln.
  3. Zum Schluss auch den obersten Boden aufsetzen und ebenfalls mit Marmelade bestreichen.
  4. Die fertig gestapelte Torte rundherum hauchdünn mit Marmelade, dann auf allen Seiten mit der Ganache bestreichen und mit einer Teigkarte glätten. Anschließend kühl stellen und nach Belieben mit frischen Früchten dekorieren.
Anzeige

Servus entdecken