Hauptspeise

Murauer Brauergulasch

Der Klassiker der österreichischen Küche bekommt durch ein wenig Chilipulver eine angenehme Schärfe. Aufgewärmt schmeckt's übrigens gleich nochmal besser. Das Rezept haben wir vom Gasthof Lercher in Murau.

Gulasch, Rind, Semmelknödel, Besteck, Teller, Bier
Foto: Eisenhut & Mayer

Familie Lercher pflegt das Erbe des Gasthof Lercher in vierter Generation mit Leichtigkeit und Freude. „Unser Gasthaus war immer ein Kommunikationszentrum mit Stammtischen, ein Ort für alle“, erzählt Dagmar Lercher.

Tipp:

  • Das Gulasch am besten mit Serviettenknödel servieren.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
6 Portionen30 Minuten4:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
1,2 kgRinderwade
1,2 kgZwiebeln
2 ELÖl
1 ELButterschmalz
2 ELParadeisermark
2gehackte Knoblauchzehen
1 TLgemahlener Kümmel
1 TLMajoran
1 ELedelsüßes Paprikapulver
1,4 lMurauer Bier
1,4 lheiße Rindsuppe
3Lorbeerblätter
Salz
1 Prisemildes Chilipulver
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Rindfleisch in ca. vier Zentimeter große Würfel schneiden, die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden.

  2. In einem großen Topf Öl und Butterschmalz erhitzen und die Zwiebeln darin goldgelb anrösten, das Rindfleisch zugeben und bei starker Hitze anbraten.

  3. Paradeismark einrühren, Knoblauch, Kümmel und Majoran zugeben und kurz durchrösten. Das Paprikapulver zugeben und mit Bier ablöschen. Mit Rindsuppe aufgießen.

  4. Die Lorbeerblätter dazugeben, mit Salz und Chili würzen und bei geringer Hitze etwa vier Stunden schmoren lassen.