Hauptspeise

Paznauner Almkäseknödel

Der Almkäse der Familie Huber ist einer der besten seiner Art. Über zehn Jahre wurde an Geschmack und Konsistenz gefeilt, um ihn so einzigartig zu machen. Verpackt in knusprig frittierten Knödeln zeigt der international prämierte Käse was er kann.

Gurke, Salat, Käse, Almkäse, Knödel, Teller, Gabel, Serviette
Foto: Eisenhut & Mayer

Gemeinsam mit seiner Familie betreibt Hermann Huber eine Hofkäserei samt Gasthaus. Im Almhof zeit er welche Spezialitäten aus Käse gezaubert werden können.

Servus-Tipp:

  • Die Knödel auf mariniertem Wildkräutersalat mit Gurken anrichten.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
12 Stück40 Minuten50 Minuten
Anzeige
Zutaten
200 gmehlige Erdäpfel
75 gZwiebelwürfel
1fein gehackte Knoblauchzehe
1 ELButter
100 gKnödelbrot
80 gheiße Milch
1Ei (Größe M)
Salz und Pfeffer
Muskatnuss
180 gGaltürer Almkäse
1 ELSchnittlauch
1 ELgehackte Petersilie
Zum Panieren und Backen
100 gdoppelgriffiges Mehl
1versprudeltes Ei
100 gBröseln
Fett zum Frittieren
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Erdäpfel weichkochen, schälen und durch eine Erdäpfelpresse drücken.

  2. Zwiebelwürfel und Knoblauch in Butter hellbraun anrösten.

  3. Knödelbrot mit heißer Milch anfeuchten. Ei, Gewürze, Zwiebel und Knoblauch und die noch warmen passierten Erdäpfel zugeben.

  4. Den Almkäse in kleine Würfel schneiden und mit den Kräutern unter den Knödelteig mischen. Wenn die Masse zu feucht ist, noch etwas Knödelbrot dazugeben. Wenn die Masse zu trocken ist, eventuell noch ein wenig Milch dazugießen.

  5. Kleine Knödel aus der Masse formen. Mit Mehl, Ei und Bröseln panieren und im heißen Fett ausbacken.