Nachspeise

Ribiselnocken

Ribisel sind Symbole des Frohsinns und gedeihen bis hinauf in alpine Regionen. Wir zaubern heute flaumige Ribiselnocken mit Mascarpone und Schlagobers daraus.

Ribiselnocken, Teller, Löffel, Serviette
Foto: Stephanie Golser
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen30 Minuten30 Minuten
Anzeige
Zutaten
4Eidotter
60 gKristallzucker
500 gMascarpone
200 mlObers
500 ggerebelte Rote Ribiseln
20 gStaubzucker
200 gBiskotten
2 ELRoter Johannisbeersirup
2 ELAmaretto
1 ELKakaopulver
2 ELStaubzucker
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Eidotter mit 50 g Zucker in einer Schüssel über dem Wasserbad mit dem Handmixer luftig-cremig aufschlagen.

  2. Den Mascarpone untermengen und auf Eis kalt rühren. Das Obers mit dem restlichen Zucker nicht zu steif schlagen und luftig unter die Mascarponecreme heben.

  3. Ribiseln mit Staubzucker mischen.

  4. Die Biskotten in grobe Stücke brechen und ein Drittel davon auf den Boden einer Tonschüssel verteilen.

  5. Sirup und Amaretto mischen, ein Drittel davon über die Biskotten träufeln.

  6. Ein Drittel der Creme über die Biskotten streichen und mit einem Drittel der Ribiseln bestreuen.

  7. Die Hälfte der übrigen Biskottenstücke auf den Beeren verteilen und mit der Hälfte der restlichen Sirupmischung beträufeln.

  8. Die Hälfte der restlichen Creme über die Biskotten verteilen und glatt streichen.

  9. Die Hälfte der übrigen Johannisbeeren auf die Creme streuen.

  10. Schritte 7–9 mit den übrig gebliebenen Zutaten wiederholen.

  11. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und 2–3 Stunden kalt stellen.

  12. Aus der Creme große Nocken stechen und mit Kakaopulver und Staubzucker bestreut servieren.