Kuchen & Torten

Gestürzte Torte mit Rhabarber

Rhabarber ist ein ziemlich einzigartiger Frühlingsgenuss, irgendwo zwischen Obst und Gemüse angesiedelt – und am besten schmeckt uns sein Aroma in einer gestürzten Torte.

Gestürzte Torte mit Rhabarber, Tortenheber, Tortenplatte, Holz
Foto: Ingo Eisenhut
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
8 Portionen30 Minuten1:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
160 gMandelblättchen
140 gWeizengrieß
50 gMaisstärke
2 TLWeinsteinbackpulver
500-600 gdünne Rhabarberstangen
1 ELheller Rohrzucker
1 ELechter Vanillezucker
5Eier (Größe M)
120 gFeinkristallzucker
1 PriseSalz
Mark von 1 Vanilleschote
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
80 gAkazienhonig
125 mlMandelöl
250 gNaturjoghurt
Außerdem
zerlassene Butter
3 ELMandelblättchen für die Form
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Den Boden einer runden Springform mit 24–26 cm Durchmesser mit Backpapier bedecken, den Ring aufsetzen und so verschließen, dass das Backpapier glatt gespannt ist. Den Rand der Form mit Butter bestreichen und mit 3 EL Mandelblättchen bestreuen.

  2. Backrohr auf 170 °C Heißluft vorheizen.

  3. 160 g Mandelblättchen in einem Cutter fein mahlen und mit Weizengrieß, Maisstärke und Backpulver sorgfältig mischen.

  4. Rhabarberstangen waschen, in 3 cm große Stücke schneiden und mit Rohrzucker vermengen.

  5. Vanillezucker auf den Boden der Tortenform streuen und die Rhabarberstücke eng anliegend einschlichten.

  6. Eier, Feinkristallzucker, Salz, Vanillemark und Zitronenschale schaumig schlagen. Honig unterrühren, Mandelöl in feinem Strahl einrühren. 1 Minute rühren und Joghurt und Mandel-Grieß-Mischung unter die Creme heben.

  7. Teig über den Rhabarber gießen und im Backrohr auf der zweiten Schiene von unten ca. 1 Stunde backen.

  8. Torte abkühlen lassen, Tortenring entfernen, auf einen Kuchenteller stürzen, den Boden abheben und das Backpapier vorsichtig abziehen. Torte ganz abkühlen lassen.