Nachspeise

Schwarzes Schaf

Heute servieren wir ein Osterlamm – von Fleisch ist dabei jedoch keine Rede, denn es handelt sich um eine süße Spezialität aus Kuchenteig in Schafform, die vor allem in Wien am Ostersonntag auf den Tisch kommt.

Osterlamm, Lamm, Schaf, Zirbenholz, Teller, Eier, Kerze, Federn
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
1 Kuchenform50 Minuten1:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
35 gBitterschokolade (70%)
70 gButter
Butter und Mehl für die Form
2Eier
Salz
70 gStaubzucker
1 ELVanillezucker
50 gglattes Mehl
35 gSpeisestärke
35 ggeriebene, gesiebte, geröstete Mandeln
1 ELKakaopulver
1 MesserspitzeBackpulver
2 ELMilch
Staubzucker zum Bestreuen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Schokolade in Stücke brechen. Mit Butter in einer Schüssel über Dampf schmelzen. Vom Herd nehmen und kurz überkühlen lassen.

  2. Die Form dünn mit weicher Butter auspinseln, mit Mehl bestauben und zusammenbauen. Auf ein Blech mit Backpapier stellen.

  3. Backrohr auf 180 °C vorheizen.

  4. Eier trennen. Eiklar mit 1 Prise Salz zu Schnee schlagen. Dotter mit Staubzucker und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl mit Stärke, Mandeln, Kakao, Backpulver und 1 Prise Salz vermischen. Abwechselnd Mehlmischung und Schnee unter die Dottermasse heben, Milch einrühren.

  5. Teig mit einem Gummihund in die Form füllen. Vorsichtig, aber energisch mehrmals so schütteln bzw. auf die Arbeitsplatte stoßen, dass sich der Teig bis in den Kopf gleichmäßig verteilt.

  6. Auf der untersten Schiene im Rohr etwa 40 Minuten backen.

  7. Herausnehmen, kurz überkühlen lassen. Form vorsichtig auseinandernehmen und Lamm herausheben. Auf einem Gitter stehend auskühlen lassen und anzuckern.