Hauptspeise

Cordon Bleu mit Vorarlberger Bergkäse

Im Restaurant „Goldener Hirschen“ zaubert Küchenchef Harald Fink aus Schweinskarree, Räucherschinken und Vorarlberger Bergkäse ein unvergleichlich knuspriges Cordon Bleu.

Cordon Bleu, Kartoffeln, Zitrone, Wein, Besteck, Salat
Foto: Angelika Jakob
Und mit einem guten Weißwein serviert, schmeckt das knusprige Cordon bleu gleich noch einmal so gut.  

Der „Goldener Hirschen“ war früher Dreh- und Angelpunkt des alltäglichen Lebens in Bregenz. Heute sorgen Restaurantleiter Mathias Ritter, Wirtin Andrea Kunz und Küchenchef Harald Fink für Gemütlichkeit und gute Küche.

Tipps vom Profi:

  • Das Fett ist zum Frittieren heiß genug, wenn sich um eine kleine Testkugel aus Ei und Bröseln in der Pfanne sofort Bläschen bilden.

  • Besser schmeckt das Cordon bleu, wenn man die Brösel aus harten Semmeln selber reibt.

  • Dazu passen am besten Petersilerdäpfel und gemischter Salat.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen20 Minuten30 Minuten
Anzeige
Zutaten
4 Scheibe(n)Schweinskarree à 250 g
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer
120 gBergkäse in Scheiben
8 Scheibe(n)leicht geräucherter Saftschinken
5 ELMehl
3verquirlte Eier
6 ELSemmelbrösel zum Panieren
Butterschmalz zum Ausbacken
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Schweinskarreescheiben längs bis kurz vor dem Ende durchschneiden, sodass man sie auseinanderklappen kann (Butterfly-Schnitt).

  2. Danach einige Millimeter dick ausklopfen und beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. Den Bergkäse in je 2 Schinkenscheiben einwickeln und in die Mitte des ausgeklopften Fleisches legen.

  4. Das gefüllte Stück Schweinskarree zusammenlegen, eventuell mit Zahnstochern fixieren und in Mehl, Ei und Bröseln panieren.

  5. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und Cordon bleu langsam goldbraun ausbacken.