Brot & Gebäck

Selbstgemachte Dinkelweckerl

Dinkelweckerl sind eine ausgezeichnete Abwechslung zur klassischen Semmel und schmecken süß oder pikant gefüllt zur Jause oder unterwegs ganz köstlich.

Dinkelweckerl, Leinentuch, Körner, Sesam, Küchenpalette
Foto: Mauritius Images
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
12 Stück2:10 Stunden2:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
80 gDinkelkörner
400 gDinkelmehl
25 gGerm
40 gÖl
10 gButter
250 glauwarmes Wasser
10 gSalz
1 PriseZucker
15 gGewürzmischung (Fenchel, Kümmel, Anis)
Körner zum Bestreuen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Dinkelkörner schroten oder im Mixer nicht zu fein zerkleinern. In 10 ml lauwarmem Wasser 1 Stunde einweichen. Gewürze eventuell mörsern oder nicht zu fein mixen.

  2. Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde formen. Restliche Zutaten, geschrotete Körner und Gewürze dazugeben und alles vermischen. Zu einem geschmeidigen Teig verkneten und zu einer Kugel formen. Mit einem feuchten Tuch bedecken und ca. 20 Minuten an einem warmen Ort rasten lassen.

  3. Eine Rolle formen und mit der Teigkarte in 12 gleich große Stücken teilen. Zu Kugeln schleifen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit einem Tuch bedecken und 20 Minuten an einem warmen Ort rasten lassen.

  4. Weckerln mit Milch bepinseln und mit Fenchelsamen bestreuen. Mit einem scharfen Sägemesser in der Mitte einen kleinen Schnitt machen und bei 200 °C etwa 15 bis 20 Minuten goldgelb backen.