Süßer Eierflan

Wir servieren diesen luftig-leichten Nachspeisentraum mit frischen Himbeeren und Orangen. Er schmeckt aber sicher auch solo gut.
Süßer Eierflan (Bild: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen3 Stunden3 Stunden
Zubereitung
  1. Eine sechs bis sieben Zentimeter hohe Ofenform ca. fünf Zentimeter hoch mit heißem Wasser befüllen. Das Ofengitter in die untere Schiene des Backrohrs schieben und die Form daraufstellen. Das Backrohr auf 130 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Vier Metallförmchen für Flans vorbereiten.
  2. Für das Karamell den Zucker in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze ohne umzurühren langsam zu goldenem Karamell schmelzen und möglichst rasch fünf Millimeter hoch in die Förmchen gießen. Vorsicht: Karamell wird sehr heiß, daher jeden Hautkontakt tunlichst vermeiden und immer einen Holzlöffel verwenden!
  3. Das Karamell mit Orangenschale bestreuen.
  4. Milch mit Zucker, Vanillezucker und einer feinen Prise Salz verrühren und so weit erwärmen, bis sich der Zucker gelöst hat. Anschließend im Kühlschrank abkühlen lassen.
  5. Die Eier versprudeln und in die Zuckermilch rühren.
  6. Die Flüssigkeit in die Förmchen gießen. Die Förmchen in das heiße Wasser im Ofen stellen und eine Stunde stocken lassen. Dann im Kühlschrank vollständig abkühlen lassen.
  7. Die Flans in den Förmchen lösen, indem man mit einem dünnen Messer am Rand entlang gleitet. Die Flans direkt auf die Teller stürzen. Die Orange mit einem scharfen Messer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Flans mit Orangenscheiben, Himbeeren und Melisse garnieren. 
Abo
Servus Kurz-Abo mit Servus „Gute Küche"
  • 3x Servus in Stadt & Land

  • 1x Servus Gute Küche 02/2020

  • nur € 13,90

  • Gleich bestellen und € 7 sparen

Jetzt bestellen!

Servus entdecken