Brot & Gebäck

Vollwertzelten

In der Bäckerei Auinger im Tiroler Kirchberg versteht man sich aufs Brauchtumsgebäck. Nun ist die Zeit der Zelten angebrochen – und es duftet nach Weihnachten. Wir bereiten heute saftige Vollwertzelten mit fein gehackten Trockenfrüchten und Nüssen zu.

Vollwertzelten, Weihnachten, Trockenfrüchte, Nüsse
Foto: Julia Rotter

Wolfgang Auinger ist Bäckermeister in siebenter Generation. Sowohl Vater als auch Mutter stammen aus Bäckerfamilien, und zusammen mit Ehefrau Victoria führt er die Tradition fort.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
1 Stück1 Stunde2 Stunden
Anzeige
Für die Früchtemischung
500 gRosinen
330 gDörrfeigen
160 gDörrpflaumen
125 gganze Haselnüsse
125 ggrob zerkleinerte Walnüsse
50 gAranzini
20 gZitronat
1-2 ELZelten-Gewürz
Zesten von einer unbehandelten Zitrone
85 mlRum
120 mlWasser
Für den Teig
300 gRoggenvollmehl
100 gWeizenvollmehl
80 gSauerteig (vom Bäcker)
1 ELSalz
20 gHefe
300 mlWasser
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Früchte und Rum mischen und über Nacht ziehen lassen (eventuell etwas Wasser zugeben).

  2. Am nächsten Tag die Zutaten für den Teig gut verkneten und ca. 15 Minuten rasten lassen. Früchtemischung vorsichtig unter den Teig ziehen. Backrohr auf 240 °C vorheizen und ein feuerfestes Gefäß mit Wasser in den Backraum stellen.

  3. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zwei Wecken formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. 40 Minuten rasten lassen, dann die Wecken mit Wasser bestreichen und mit einer Gabel einige Male einstechen.

  4. Bei 240 °C etwa 10 Minuten backen, danach Temperatur auf 190 °C reduzieren. Wassergefäß entfernen und in ca. 50 Minuten fertig backen.