Suppe

Vorarlberger Brätknödel in Gemüsebrühe

Brät ist eine Zutat, die in vielen Gerichten verarbeitet ist. Egal ob in Leberkäse oder Frankfurter-Würsten. Ein anderes Wort für gehacktes oder püriertes Fleisch, dass sich auch in den Vorarlberger Brätknödel wiederfindet.

Suppenteller, Kelle, Knödel, Karotten, Holzofen
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1:03 Stunden1:15 Stunden
Anzeige
Zutaten
150 gKalbfleisch (Schale)
150 geiskaltes Schlagobers
1altbackene Semmel
1Ei
Salz, Pfeffer
2 ELSemmelbrösel
1 ELStärkemehl
Zutaten
1250 mlGemüsebrühe mit Gemüsewürfeln
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Kalbfleisch würfeln, im Tiefkühlschrank anfrieren (nicht ganz durchfrieren) und im Cutter unter langsamer Zugabe von Schlagobers zu einer feinen Masse pürieren. Semmel klein würfeln, alle Zutaten zügig verkneten, abschmecken und 30 Minuten rasten lassen.

  2. Kleine Knödel formen und ca. 12 Minuten in der heißen Suppe ziehen lassen. Knödel in der Suppe servieren.

Servus entdecken