Suppe

Gailtaler Kirchtagssuppe

Mit dieser herzhaften Suppe und einem Stück Reindling schaffen wir eine gute Unterlage für rauschende Feste und Feiern.

Gailtaler Kirchtagssuppe, Gailtal, Kirchtag, Suppe, Reindling, Bier, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer

Gut zu Wissen: Das Fleisch wird in der klassischen Gailtaler Version als Extragang serviert oder für andere Zwecke verwendet. Man kann es aber auch gewürfelt in die Suppe geben, dann ähnelt die Gailtaler der Villacher Kirchtagssuppe. Dazu wird in Kärnten traditionell ein Reindling mit Zimt und Rosinen serviert. Als Einlage weit verbreitet sind auch die Niggalan, eine Art selbst gemachte Backerbsen aus zähflüssigem Germteig.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
8 Portionen3 Stunden3 Stunden
Anzeige
Zutaten
3.5 lkaltes Wasser
300 gRindsknochen
300 gKalbsknochen
300 gLammknochen
300 gRindfleisch (Schulter)
300 gKalbfleisch
200 gLammfleisch
2Lorbeerblätter
5Pimentkörner
1 TLPfefferkörner
5angedrückte Wacholderbeeren
1 Stück(e)Zimtrinde
1große Zwiebel
100 gKarotten
100 gPetersilwurzel
0.5 Stück(e)Lauch
0.5Suppenhuhn
Salz
2 Pkg.Safran
125 mlWeißwein
3 Zweig(e)Estragon
3 Zweig(e)Liebstöckl (gehackt)
3 Zweig(e)glatte Petersilie
250 mlSauerrahm
2 ELBio-Weizenmehl
abgeriebene Schale einer Biozitrone
4Eidotter
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Knochen und das Fleisch in kaltem Wasser zustellen, aufkochen lassen und den Schaum abschöpfen. Die Gewürze zugeben und 1 Stunde köcheln lassen.
  2. Das grob geschnittene Wurzelwerk und das Suppenhuhn in die Suppe geben und bei kleiner Hitze eine weitere Stunde köcheln lassen. Dann die Fleischstücke aus der Suppe nehmen und beiseitestellen. Die Suppe durch ein feines Sieb gießen.
  3. Safran im Weißwein aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen.
  4. 0,5 Liter Suppe abschöpfen, in einem eigenen Topf mit den Kräutern aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen. Den Kräuterauszug mit dem Safranwein durch ein Sieb in die Suppe gießen.
  5. Sauerrahm, Mehl, Zitronenschale und Eidotter glatt rühren und mit einem Schneebesen in die heiße Suppe rühren. Bis unter den Siedepunkt erhitzen und bei kleiner Hitze 15 Minuten leise köcheln lassen.

Servus entdecken