Kekse & Plätzchen

Zitruskekse

Wir zaubern aus einem köstlichen Mürbteig feine Zitronenkekse – obenauf werden sie mit Zitronen- oder Orangenzesten und mit Zuckerwasser verziert.

Zitruskekse, Kekse, Weihnachtskekse, Weihnachtsplätzchen, Weihnachtsbäckerei, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
50 Stück3:30 Stunden4 Stunden
Anzeige
Für den Mürbteig
400 gglattes Mehl
200 geiskalte Butter
120 gStaubzucker
1 TLechter Vanillezucker
2Dotter
1 PriseSalz
Für die Füllung
150 gZitronenmarmelade
150 gOrangenmarmelade
Für die Verzierung
150 ggesiebter Staubzucker
1Eiklar
Zitronen- und Orangenzesten
200 gKristallzucker
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Zutaten für den Mürbteig möglichst rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde kühl stellen.

  2. Das Backrohr auf 180 °C Umluft vorheizen.

  3. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 2–3 mm dick ausrollen. Mit quadratischen Ausstechern mit ca. 3 cm Seitenlänge kleine Kekse ausstechen. Die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und im Backrohr auf Sicht ca. 7–8 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.

  4. Die beiden Zitrusmarmeladen in je einem kleinen Töpfchen einmal aufkochen.

  5. Auf die Hälfte der Kekse zu gleichen Teilen je einen Kleckser Zitronen- und Orangenmarmelade geben.

  6. Die restlichen Kekse daraufsetzen und leicht andrücken.

  7. Den Staubzucker mit etwas versprudeltem Eiklar glatt rühren und in eine kleine Spritzflasche oder ein Papierstanitzel füllen. Die Kekse nach Lust und Laune mit der Zuckerglasur verzieren und trocknen lassen.

  8. In zwei kleinen Töpfchen jeweils 125 ml Wasser mit 100 g Kristallzucker aufkochen. In einem Töpfchen die Zitronen-, im anderen die Orangenzesten so lange köcheln, bis das Zuckerwasser eine leicht sirupartige Konsistenz hat.

  9. Die Zesten auf ein Backpapier geben und antrocknen lassen. Die Kekse mit den jeweils passenden Zesten garnieren.

Servus entdecken