Hauptspeise

Alt-Wiener Backhendl mit Erdäpfel-Spitzwegerich-Salat

Wir lieben Alt-Wiener Backhendl und unter den klassischen Erdäpfelsalat mischen wir noch frisch gepflückten Spitzwegerich.

Backhendl, Erdäpfelsalat, Zwiebel, Zitrone
Foto: Eisenhut & Mayer

Servus-Tipp:

  • Das Alt-Wiener Backhendl braucht zusätzlich drei Stunden zum Marinieren.

  • Wer es zitroniger will, kann statt Petersilie Zitronenverbene in die Marinade geben. Anstelle von Erdäpfelsalat passt auch ein Rahmgurkensalat mit Spitzwegerich.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen20 Minuten45 Minuten
Anzeige
Zutaten
1Huhn von ca. 900 g
3 ELSaurrahm
1 ELgehackte Petersilie
Saft von 1 Zitrone
1 Handvollgriffiges Mehl
2versprudelte Eier
1 HandvollSemmelbrösel
Pflanzenöl zum Backen
1Zitrone für die Garnitur
Für den Salat
500 gkleine speckige Erdäpfel
Salz, weißer Pfeffer
1 SpritzerHesperidenessig
1Spritzer Wasser
1klein geschnittene rote Zwiebel
1 PriseStaubzucker
3 ELPflanzenöl
1 Handvollgeputzter Spitzwegerich
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Huhn zerteilen und die Haut entfernen.

  2. Für die Marinade Sauerrahm, Petersilie und Zitronensaft vermischen. Die Hühnerstücke damit übergießen und gut durchmischen. Mit Frischhaltefolie abdecken und 2 Stunden marinieren lassen.

  3. Für den Salat Erdäpfel in Salzwasser kochen, schälen und in Scheiben schneiden. Salz, Pfeffer, Essig, Wasser und Zucker vermischen. Die Zwiebelwürfel zufügen und zum Schluss das Öl einrühren. Erdäpfel mit der Marinade gut vermischen und den Salat mindestens 15 Minuten stehen lassen. Nochmals abschmecken und vor dem Anrichten den klein gezupften Spitzwegerich untermischen.

  4. Die Hühnerstücke aus der Marinade nehmen, salzen und mit Mehl, Ei und Brösel panieren.

  5. In Pflanzenöl bei ca. 170 °C knusprig backen, herausnehmen und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.

  6. Das Huhn mit Erdäpfelsalat anrichten und mit Zitronenspalten garnieren.