Vorspeise

Artischocken mit Lavendel und Erdäpfelstroh

Die Artischocken füllen wir mit Mozzarella, Lavendelblättern und Bergsalz – darüber streuen wir ein in Butterschmalz frittiertes Erdäpfelstroh.

Erdäpfelstroh, Kartoffel, gefüllte Artischocken, Rucola, Lavendel, Vorspeise, Servus Rezept
Foto: Stephanie Golser

Servus-Tipp:

  • Für Lavendelessig etwa 10 blühende Lavendelstängel in 500 ml Weißweinessig ansetzen. Zwei Wochen an einem dunklen Ort stehen lassen, dann abseihen und in kleine Flaschen füllen.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen30 Minuten1 Stunde
Anzeige
Zutaten
4Artischocken
Zitronenwasser zum Einlegen
6Schalotten
Knoblauchzehen von 1/2 Knolle
1 Zweig(e)Rosmarin
3 Zweig(e)Thymian
150 mlOlivenöl
Salz
250 mltrockener Weißwein
400 mlGeflügelfond
Für das Erdäpfelstroh
1mehliger Erdapfel
200 gButterschmalz
Zutaten
250 gMozzarella
8gehackte Lavendelblätter
Bergsalz
1 BundRucola
1 ELLavendelessig (oder Balsamessig)
2 ELOlivenöl
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Artischocken zuputzen und Böden freilegen. In Zitronenwasser einlegen, damit sie nicht braun werden.

  2. Schalotten schälen und fein schneiden. Mit Knoblauchzehen im Ganzen, Rosmarin, Thymian und Artischockenböden in etwas Olivenöl anschwitzen. Salzen, mit Weißwein ablöschen, mit Geflügelfond und Olivenöl aufgießen. Aufkochen und ca. 20 Minuten köcheln. Vom Herd nehmen und die Artischockenböden im Fond auskühlen lassen.

  3. Für das Stroh den Erdapfel schälen und mit einer Schneidemaschine in hauchdünne Scheiben schneiden. Diese in feine Streifen schneiden und in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen.

  4. Butterschmalz auf 140 °C erhitzen. Erdäpfelstroh abseihen und trocken tupfen. Im heißen Butterschmalz goldgelb frittieren, salzen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  5. Mozzarella achteln, mit gehacktem Lavendel und Bergsalz würzen. Artischockenböden aus dem Fond nehmen, trocken tupfen und mit Mozzarella füllen.

  6. Rucola putzen und mit Lavendelessig, Bergsalz und Olivenöl marinieren. Die Artischockenböden damit garnieren und mit Erdäpfelstroh bestreuen.