Kuchen & Torten

Birnen-Haselnuss-Kuchen

Für eine ganz besondere Geschmacksnote auf dem Birnen-Haselnuss-Kuchen sorgen ein paar Rosmarinzweige, die am Ende der Backzeit mit etwas Honig auf den Kuchen gestreut werden.

Kuchen, Mürbteig, Birnen, Haselnüsse, Rosmarin, Nachspeise, Servus Rezept
Foto: Sonja Priller
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
2 Stück40 Minuten4:20 Stunden
Anzeige
Für den Mürbteig
100 gweiche Butter
120 gStaubzucker
250 gglattes Mehl
5 gBackpulver
1gute Prise Salz
1 Pkg.Vanillezucker
1Ei
Für die Haselnussmasse
60 mlMilch
1 Pkg.Vanillezucker
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
100 ggeriebene Haselnüsse
4Birnen
einige Rosmarinzweige
2 ELHonig
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Für den Mürbteig Butter schaumig schlagen. Staubzucker zugeben und kurz weiterschlagen. Mehl mit Backpulver versieben und mit den restlichen Zutaten unter die Buttermasse mischen. Zu einem glatten Teig verkneten und mindestens 3 Stunden oder am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

  2. Für die Haselnussmasse Milch, Vanillezucker, 1 Prise Salz und Zitronenschale in einem Topf aufkochen. Haselnüsse einrühren, vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

  3. Backrohr auf 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  4. Den Teig nochmals zusammenkneten und in 2 Teile halbieren. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche jeweils ca. 2mm dünn und in ovaler Form ausrollen. Auf ein bebuttertes Backblech legen und die Ränder mit einer Gabel zur Verzierung leicht eindrücken.

  5. Mit der ausgekühlten Haselnussmasse dünn bestreichen. Die Birnen in feine Scheiben schneiden und fächerartig auflegen.

  6. Den Kuchen im Backrohr auf der mittleren Schiene ca. 30–40 Minuten lang backen. 5 Minuten vor Ende der Backzeit den Kuchen mit Rosmarin bestreuen und mit Honig beträufeln.