Vorspeise

Brennnesselschaumsuppe mit Annaberger Wachtelei

Die Küche von Erwin Werlberger ist einen Einkehrschwung in Annaberg wert. Heute hat er uns sein Rezept für eine cremige Brennnesselschaumsuppe verraten. Sein Geheimtipp: Vor dem Servieren mit einem gekochten Wachtelei garnieren.

Suppe, Suppenteller, Wachtelei, Sonnenblumenkerne, Löffel
Foto: Eisenhut & Mayer

Im Winterstellgut verbinden sich die Moderne und das Traditionelle zu einem rundum perfekten Erlebnis.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen15 Minuten30 Minuten
Anzeige
Zutaten
400 gfrische Brennnesseltriebe
3fein gehackte Zwiebeln
1Knoblauchzehe (gepresst)
100 gButter
125 gRahm
1 lGeflügelfond
Zesten von 0,25 Zitrone
Salz und Pfeffer
8Wachteleier (plus 4 Reserve-Eier, falls welche beim Kochen platzen)
1Brennnesselsamen (ersatzweise Sonnenblumenkerne)
Distelöl zum Anbraten
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Für die Suppe die Brennnesseln in heißem Wasser kurz blanchieren und im Eiswasser abschrecken.

  2. In einem Topf Zwiebeln und Knoblauch in der Butter anschwitzen, mit Rahm und Geflügelfond auffüllen und Zitronenzesten zugeben.

  3. Aufkochen und erst zum Schluss Brennnesseln zugeben, damit die Farbe erhalten bleibt. Dann gut durchmixen.

  4. Die Wachteleier 2 Minuten und 40 Sekunden im Wasser kochen. Kalt abschrecken, vorsichtig schälen und beiseitestellen.

  5. Die Brennnesselsamen in Öl anbraten oder die Sonnenblumenkerne trocken rösten.

  6. Die Suppe abschmecken, mit den halbierten Wachteleiern und den Brennnesselsamen bzw. Sonnenblumenkernen garnieren.