Kuchen & Torten

Buttermilchtorte mit Heidelbeeren

Waldfrische Heidelbeeren und kühlende Buttermilch. Auch im Sommer schmecken gekühlte Torten köstlich.

Buttermilchtorte mit Heidelbeeren, Torte, Heidelbeeren, Buttermilch, Tortenständer, Nachspeise, Tortenrezept, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
1 Tortenform 24 cm4 Stunden4 Stunden
Anzeige
Zutaten
400 gBlätterteig
doppelgriffiges Mehl
Zutaten für die Buttermilchcreme
7 BlattGelatine
3Eidotter
80 gZucker
250 mlButtermilch
1abgeriebene Schale einer Biozitrone
4 ELHeidelbeersirup
500 mleiskaltes Obers
150 gfrische Heidelbeeren (in der Saison Wald-, sonst Gartenheidelbeeren)
Zutaten für den Zuckerguss
2 ELpassierte Marillenmarmelade
Saft von einer halben Biozitrone
80 gStaubzucker (fein gesiebt)
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Backrohr auf 220 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Blätterteig auf einer mit Mehl bestaubten Arbeitsfläche 3 mm dünn ausrollen und einen Kreis von 26 cm Durchmesser ausschneiden. Für den Tortenboden den restlichen Teig zusammenlegen, erneut 3 mm dünn auswalken, nochmals einen Kreis ausschneiden und diesen mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Blätterteigkreise auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Teigkreise goldbraun backen und auskühlen lassen.
  2. Für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Dotter, Zucker, Buttermilch und Zitronenschale in eine kleine Metallschüssel geben und über heißem Wasserdampf mit dem Handmixer zu einer molligen Creme rühren. Die Schüssel vom Dampf heben und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. 2 EL Heidelbeersirup zugeben und die Creme lauwarm abkühlen lassen. Das Obers steif schlagen und mit 2 EL Heidelbeersirup luftig unter die Creme heben.
  3. Den Blätterteigkreis für den Boden mit dem Tortenring umschließen und die Hälfte der Buttermilchcreme einstreichen.
  4. Die Heidelbeeren gleichmäßig auf der Creme verteilen. Die restliche Creme einfüllen und glatt streichen. Die Torte für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  5. Für den Guss die Marillenmarmelade erhitzen und mit einem Backpinsel gleichmäßig auf den zweiten Teigkreis auftragen.
  6. Den Teigkreis in 8 gleich große Tortenstücke schneiden. Zitronensaft und Staubzucker glatt rühren und auf die Tortenecken pinseln.
  7. Die fest gewordene Torte aus dem Metallring lösen und mit den glasierten Blätterteigecken belegen.

Servus entdecken