Hauptspeise

Ćevapi mit Ajvar und Lepinja

Die Fleischwürstchen mit dem köstlichen Grillaroma, sind das kulinarische Wahrzeichen des Balkans. Ob man sie mit Pommes frites, Reis oder mit Fladenbrot serviert, darüber darf debattiert werden.

Ćevapi, Zwiebel, Paprikasauce, Bier, Holzbrett, Hauptspeise, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer

Servus-Tipp: Zum würzigen Fleisch vom Grill passt besonders gut ein herbes Pils mit zarten Hopfenbitternoten.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen40 Minuten11 Stunden
Anzeige
Zutaten
500 gRind- oder Kalbfleisch (Hals, Schulter oder Brust)
500 gLammfleisch (Schulter)
5Knoblauchzehen
1Zwiebel
Salz und weißer Pfeffer
1 TLedelsüßes Paprikapulver
1 TLNatron
5 ELMineralwasser mit Kohlensäure
Außerdem
4Lepinja-Fladenbrote (in Balkan-Bäckereien und auch im Lebensmittelhandel erhältlich)
150 mlRindsuppe
1 BecherAjvar
2weiße Zwiebeln
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Beide Fleischsorten zweimal durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen, das Faschierte in eine Schüssel geben.

  2. Die Zwiebel fein reiben (nicht hacken) und dazugeben. Die Knoblauchzehen ca. 1 Minute blanchieren und zum Fleisch pressen.

  3. Salzen, pfeffern, Paprikapulver, Natron und Mineralwasser einrühren und die Masse gründlich durchkneten, damit sie möglichst homogen wird.

  4. Schüssel bedecken und das Fleisch über Nacht kalt stellen.

  5. Am nächsten Tag die Masse erneut durchkneten und mit nassen Händen in etwa daumengroße Ćevapi formen; man sieht 10 Stück pro Person vor. Die Ćevapi noch eine Stunde kalt stellen.

  6. Die Fladenbrote durchschneiden und die Schnittflächen mit etwas heißer Suppe beträufeln.

  7. Die Ćevapi auf dem Holzkohlengrill garen, bis sie innen noch einen kleinen rosa Kern haben. Fladenbrote dazulegen und die Schnittflächen kurz mitrösten.

  8. Je 10 Ćevapi auf einer Brothälfte anrichten, mit der anderen Hälfte bedecken und mit Ajvar und den in feine Ringe geschnittenen Zwiebeln servieren.

Servus entdecken