Nachspeise

Eisreindling

Diese Kärntner Spezialität holt jede Naschkatze in Windeseile an den Tisch. Das kleine Geheimnis an diesem Eisreindling ist der verwendete Eierlikör und die Rosinen mit einer dezenten, aber doch beachtlichen Rumnote.

Orange, Apfel, Eis, Eiswaffel, Rosinen, Teller
Foto: Marco Rossi

Im Gasthaus Tell in Kärnten wird in stilvollem Ambiente, köstliches aus der regionalen Küche gespeist.

Servus-Tipp:

  • Nach Belieben mit gedünsteten Obstscheiben (Apfel, Orange), Fruchtmark und Preiselbeermarmelade anrichten.

  • Nach der Zubereitung benötigt der Eisreindling sechs Stunden zum Einfrieren.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
1 Kastenform 1 Liter30 Minuten6:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
6Eier
6 ELZucker
500 mlgeschlagenes Obers
300 gin Rum eingelegte Rosinen
1 TLZimt
60 mlEierlikör
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Eier und Zucker über Dampf schaumig schlagen, dann in der Rührmaschine fest schlagen. Obers unterheben und dabei Rosinen, Zimt und Eierlikör einrühren.

  2. In eine Terrinenform füllen und 6 Stunden tieffrieren.