Nachspeise

Erdbeergranité mit Vanilleschaum und Walnuss-Streusel

Das Erdbeergranité ist eine gefrorene sizilianische Süßspeise mit einer Sorbet-ähnlichen Konsistenz. Dazu passt ein Vanilleschaum mit Walnuss-Streusel.

Erdbeeren, Walnuss-Streusel, Vanilleschaum, Löffel, Granité
Foto: Eisenhut & Mayer

Zeitaufwand: Plus vier Stunden zum Durchfrieren.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen15 Minuten30 Minuten
Anzeige
Für das Erdbeergranité
400 greife Erdbeeren
Saft von zwei Zitronen
40 gStaubzucker
Für den Walnuss-Streusel
70 gKristallzucker
40 gButter
30 mlAhornsirup
100 gganze Walnusskerne
1 PriseSalz
1 gNatron
Für den Vanilleschaum
1Vanilleschote
200 gSauerrahm
30 gStaubzucker
100 mlleicht geschlagenes Schlagobers
Zutaten
100 gErdbeeren für die Garnitur
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Für das Granité alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und mit einem Stabmixer fein pürieren.

  2. Die Masse zwei cm hoch in eine flache Form gießen und mindestens vier Stunden in den Tiefkühler stellen. Dabei öfters mit einer Gabel umrühren.

  3. Für den Walnuss-Streusel Kristallzucker, Butter, Ahornsirup und einen Esslöffel Wasser aufkochen. Die Walnüsse zugeben und eine Minute kochen lassen.

  4. Salz und Natron zugeben und ca. sechs Minuten bis 140 °C kochen lassen. Auf ein Backpapier leeren und auskühlen lassen. Den Streusel grob hacken und trocken aufbewahren.

  5. Für den Vanilleschaum die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark ausschaben. Vanillemark, Sauerrahm und Staubzucker leicht verrühren. Dann das leicht geschlagene Schlagobers unterheben und kurz kalt stellen.

  6. Vanilleschaum auf Tellern verteilen. Das Erdbeergranité mit einem Löffel abschaben und darauf anrichten. Mit Walnuss-Streusel bestreuen und mit Erdbeeren garnieren.