Hauptspeise

Faschierte Laibchen mit gebratenen Brennnesselspitzen

Faschierte Laibchen mit Erdäpfelpüree, ein klassisches Duo, das jeder gerne auf seinem Teller findet. Und der würzige Geschmack der Brennnesselspitzen lässt es nochmal ganz besonders schmecken.

Faschierte Laberl, Erdäpfelpüree, Brennnesselspitzen, Messer, Gabel, Brennnessel
Foto: Eisenhut & Mayer

Servus-Tipp:

  • Will man gebackene Laibchen, werden die Laibchen in Mehl, Ei und Bröseln paniert, dabei die grob gehackten Brennnesselspitzen mit den Bröseln vermischen. Mit Erdäpfelpüree oder lauwarmem Selleriesalat servieren.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen20 Minuten40 Minuten
Anzeige
Zutaten
1kleine Zwiebel
1Knoblauchzehe
4 ELPflanzenöl
1 ELgehackte Petersilie
1eingeweichte und ausgedrückte Semmel
400 ggemischtes Faschiertes
Salz, weißer Pfeffer
0,5 TLgerebelter Majoran
1 TLscharfer Senf
1Ei
1nussgroßes Stück Butter
1 Handvolljunge Brennnesselspitzen
250 mlBratensaft
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. In einer Pfanne mit zwei Esslöffel Öl goldbraun rösten. Petersilie zugeben, durchrösten und überkühlen lassen.

  2. Das Gemisch mit der ausgedrückten Semmel zu einer Paste cuttern. Paste, Gewürze, Senf und Ei mit dem Faschierten gut vermischen. Abschmecken und kleine Laibchen formen.

  3. Die Laibchen ca. fünf Minuten langsam im restlichen Pflanzenöl braten und dabei einmal wenden. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  4. Im Bratenrückstand ein nussgroßes Stück Butter schmelzen, die Brennnesselspitzen zugeben und durchschwenken. Die Brennnesselspitzen mit den faschierten Laibchen anrichten.

  5. Den Bratenrückstand mit dem Bratensaft auffüllen und einmal aufkochen. Danach abseihen und über die Laibchen gießen. Mit Erdäpfelpüree oder etwas Risotto servieren.