Hauptspeise

Gefüllte Rindsrouladen in Rotweinsauce von Xandi Rieder

Rindsrouladen sind ein klassisches Gericht der heimischen Küche und werden traditionell mit Essiggurken, Speck und Karotten gefüllt.

Rindsrouladen, Erdäpfelpüree, Saft, Besteck, Rindfleisch, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer

Servus-Koch Xandi Rieder zeigt uns im Video Schritt für Schritt, wie die Rindschnitzel richtig als Rouladen vorbereitet und gerollt werden müssen, um schön saftig zu bleiben und nicht auseinanderfallen. Das ist richtige Hausmannskost nach alter Tradition.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1:30 Stunden1:30 Stunden
Anzeige
Zutaten Rouladen
4dünne Rindsschnitzel à 100 g
12 Scheibe(n)Räucherspeck (dünn geschnitten)
2mittelgroße Essiggurken
1Karotte
1Gelbe Rübe
1Petersilwurzel
1 ELscharfer Senf
Salz und Pfeffer
Zutaten Sauce
500 gkleine Schalotten
300 mlklare Rindsuppe
200 mlkräftiger Rotwein
50 gSpeck (klein gewürfelt)
50 mlPortwein
2Knoblauchzehen (fein gewürfelt)
2 ELKapern (gehackt)
1 ELButter
1 ELTomatenmark
1 ELedelsüßes Paprikapulver
1 PriseNelkenpulver
1 ELMehl
1 BundPetersilie
1Lorbeerblatt
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Karotte, Gelbe Rübe, Petersilwurzel und Essiggurken in feine Streifen schneiden. Die Rindsschnitzel klopfen, flach ausbreiten, salzen, pfeffern, mit Senf bestreichen und mit den Speckscheiben belegen. 
  2. Gemüsestreifen und Essiggurkerln quer zur Wickelrichtung auf den Schnitzeln verteilen. 
  3. Die Schnitzel der Länge nach einrollen und mit Zahnstochern fixieren. Das Backrohr auf 160 °C Umluft vorheizen. 
  4. In einem Schmortopf 1 EL Öl erhitzen, die Rouladen von allen Seiten scharf anbraten und aus dem Topf heben. 
  5. Die Butter im Bratensatz schmelzen und die Schalotten mit Speck und Knoblauch darin anschwitzen. Kapern, Paradeismark, Paprika und Nelkenpulver zugeben, mit Mehl bestauben, kurz anrösten, mit Rotwein ablöschen und auf ein Drittel einreduzieren. Portwein und Rindsuppe angießen und aufkochen. 
  6. Die Roulade wieder in den Topf geben, Petersilbund und Lorbeerblatt zugeben und zugedeckt im Ofen zirka eine Stunde schmoren. Dabei immer wieder mit Sauce übergießen und die Rouladen wenden. 
  7. Vor dem Servieren den Petersilbund, das Lorbeerblatt und die Zahnstocher entfernen. Die Rouladen mit den geschmorten Schalotten oder Pilzen und viel Sauce anrichten und mit Erdäpfelpüree servieren.

Servus entdecken