Beilage

Geriebene Erdmandeln

Erdmandeln sind die kleinen Speicherorgane eines Grasgewächses und verblüffen mit ihren Aromen: Auch Früchte aus heimischer Erde können nach Kokos und Vanille schmecken.

Erdmandeln, Dose, Schaufel
Foto: Eisenhut & Mayer

Verwendung: Zum Brot- und Keksbacken, zum Bestreuen von Salaten und Gerichten, zum Beimischen in Bröselpanier und zum Herstellen einer Mandelmilch.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
1 Portion20 Stunden20 Stunden
Anzeige
Zutaten
ganze Erdmandeln
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Erdmandeln mit einer Nussreibe reiben, auf einem mit Backpapier belegten Backblech dünn verteilen und im Ofen bei zirka 80 bis 90 Grad 15 bis 20 Stunden trocknen. Man kann die geriebenen Erdmandeln auch auf einem Kachelofen trocknen.

  2. Grundsätzlich gilt: Je trockener die Erdmandeln sind, desto länger sind sie haltbar.