Jause

Glundner Kas

Der Glundner Kas ist eine Kärntner Spezialität mit langer Tradition und darf auf keinem Jausenbrettl fehlen.

Glundner Kas, Käse, Kümmel, Topf, Brot, Schwarzbrot, Messer, Holzbrett, Jause
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
1 Stück20 Minuten104:20 Stunden
Anzeige
Zutaten
1 kgunpasteurisierter Magertopfen (direkt vom Bauern)
2 TLfeines Meersalz
1 ELKümmel
120 gButter
120 gBröseltopfen
Außerdem
1Passier- oder Küchentuch
1großes, flaches Küchensieb
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Ein großes, flaches Sieb mit einem feinen Küchentuch (Passiertuch) auslegen und auf eine Schüssel stellen. Den Topfen in das Tuch geben, mit diesem bedecken und über Nacht abtropfen lassen.

  2. Den trockenen Topfen in einer flachen Keramikform 2 cm hoch bröselig verteilen und mit einem feuchten Geschirrtuch bedecken.

  3. Den Topfen 3–5 Tage lang bei 20–22 °C reifen lassen. Mindestens dreimal täglich mit einer Gabel auflockern, damit er gleichmäßig glasig wird. Das Tuch immer neu befeuchten. Da der Topfen kräftig zu riechen beginnt, sollte man ihn nicht im Wohnbereich reifen lassen.

  4. Den Topfen mit Salz, Kümmel und Pfeffer würzen.

  5. In einem flachen Topf die Butter schmelzen, den Topfen zugeben und bei kleiner Hitze unter ständigem Rühren schmelzen. Dann den Bröseltopfen untermengen und alles gründlich vermischen.

  6. Den Glundner Kas in ein Gefäß aus Glas oder Keramik füllen und gut verschlossen an einem kühlen Ort lagern.