Brot & Gebäck

Karottenbrot

Dieses Karottenbrot von Christina Bauer hat eine Brotkrume, die schon beim Aufschneiden knusprig kracht. Und am besten schmeckt ein frisches Brot ganz einfach nur mit Butter und Salz.

Backpapier, Brot, Blume, Messer, Rosmarin, Holztisch
Foto: Pixabay
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
1 Brot35 Minuten1:25 Stunden
Anzeige
Zutaten
200 gDinkelvollkornmehl
150 gWeizenbrotmehl
150 gRoggenmehl
100 gKarotten (fein gerieben)
30 gSonnenblumenkerne
10 gSalz
10 gfrischen Germ
320 glauwarmes Wasser
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Dinkelvollkornmehl, Weizenbrotmehl und Roggenmehl in einer Rührschüssel vermischen.

  2. Salz, Germ, Sonnenblumenkerne und die geriebenen Karotten dazugeben und mit dem lauwarmen Wasser zu einem eher weichen Teig verkneten und zirka 15–20 Minuten rasten lassen.

  3. Noch einmal durchkneten und in einen Tontopf (oder einfach auf ein Backblech) legen. Den Brotlaib ungefähr 15 Minuten gehen lassen.

  4. In der Zwischenzeit den Backofen auf 250 °C (Heißluft) vorheizen. Das Brot (im Topf mit Deckel) in den vorgeheizten Backofen geben und am besten ein paar Eiswürfel zur Dampferzeugung auf den Boden des Backofens „schießen“.

  5. Nach 15 Minuten die Temperatur auf 200 °C reduzieren und das Brot zirka 35 Minuten fertig backen.

Servus entdecken