Trinken

So gelingt der klassische Glühwein

Man nehme Zitronen, Orangen und Gewürze im genau richtigen Verhältnis und schon ist dem winterlichen Glühwein-Genuss nichts im Weg.

Glühwein, Rezept, Orangen, Sternanis
Foto: Mauritius Images
Wie man einen köstlichen Glühwein zubereitet.  
Anzeige
ZubereitungszeitGesamtzeit
15 Minuten1 Stunde
Anzeige
Zutaten
750 mlfruchtigen Rotwein
5 Stück(e)Gewürznelken
3 ELKristallzucker
2 Stück(e)Sternanis
2 Stück(e)Biozitrone
1 Stück(e)Zimtstange
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Zuerst die unbehandelten Zitrusfrüchte heiß abwaschen und abtrocknen. Jeweils einen Esslöffel Zitronen- und Orangenzesten abschälen (darauf achten, die bittere weiße Haut nicht zu verwenden) und den Saft der Früchte auspressen.

  2. Gewürze und Zitrusschalen zum Wein geben und für 30 Minuten ziehen lassen. Den Saft zugeben und bei geringer Hitze 15 Minuten köcheln lassen.

  3. Die Gewürze entfernen und den köstlichen Glühwein in hitzebeständigen Gläsern anrichten.

Servus-Tipps für gutes Gelingen:

  • Man kann Glühwein mit Rotwein (dazu harmonieren Beeren als Fruchtzusatz) oder Weißwein (optional mit Äpfeln) machen.

  • Die Gewürze nicht zu lange ziehen lassen, sonst wird der Glühwein bitter.

  • Glühwein nie kochen – sonst verdampft der Alkohol und auch die Aromen verdunsten.

  • Wenn man den Glühwein nicht so stark will, dann fügt man nach Geschmack Wasser zu.