Hauptspeise

Lammknödel

Die Fülle für diese Knödel bereiten wir am Vorabend zu und frieren sie ein, damit die Knödel schön rund werden.

Knödel, Fleischknödel, Rotkraut, Rezept
Foto: Christof Wagner
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen50 Minuten2 Stunden
Anzeige
Für die Fülle
1 kgBio-Lammbauch/-hals oder 1⁄2 kg Bio-Lammschulter
250 gWurzelgemüse (Karotten, Sellerie, Petersilie)
2gehackte Knoblauchzehen
Pfeffer, Salz
Rosmarin, Thymian, Majoran
2 ELRapsöl
100 mlRotwein
2Eier
Für den Teig
600 gmehlige Kartoffeln
20 gzerlassene Butter
50 gBrösel
30 gMehl
1Ei
1 ELfein gehackte Kräuter (Rosmarin, Thymian, Majoran)
Muskatnuss
Zutaten
frische Kräuter für die Garnitur
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Lammfleisch und Wurzelgemüse grob schneiden, mit Gewürzen und Kräutern vermischen. Die Hälfte davon in einem Topf mit Wasser bedecken und etwa 1 Stunde kochen. (Daraus ergibt sich nebenbei eine gute Lammsuppe.)
  2. Den Rest unter Zugabe von etwas Wasser und Rapsöl im Rohr bei 180 °C ebenfalls 1 Stunde braten, dabei mit Rotwein auf­gießen. Zum Schluss den Bratensaft auf­heben.
  3. Fleisch und Gemüse abkühlen lassen, vermischen und durch den Wolf drehen.
  4. Die Masse mit den Eiern vermischen, abschmecken und zu kleinen Kugeln formen. Die Kugerln auf einen Teller legen und einfrieren.
  5. Für den Teig Kartoffeln kochen, heiß schälen und passieren. Etwas abkühlen lassen und mit den übrigen Zutaten rasch zu ei­ner homogenen Masse verarbeiten.
  6. Den Teig zu kleinen Knödeln formen und flach drücken. Die gefrorenen Kugerln einlegen und wieder Knödel formen. Gut andrücken und in schwach kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten ziehen lassen.
Anzeige

Servus entdecken