Hauptspeise

Mit Pomeranzen-Marmelade lackierte Entenbrust

Der bittersüße Geschmack der Pomeranzenmarmelade mit dem rauchigen Aroma des Rosmarins geben sich mit der zart rosa gebratenen Entenbrust ein unwiderstehliches Stelldichein.

Entenbrust, Pomeranzen, Bitterorange, Kürbispüree, Jungzwiebeln, Hauptspeise, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen06 Minuten50 Minuten
Anzeige
Für das Kürbispüree
600 gHokkaido-Fruchtfleisch
4 ELOlivenöl
Saft von 1/2 Zitrone
Für die Entenbrüste
4Entenbrüste
Salz, Pfeffer
2Rosmarinzweige
2Knoblauchzehen
4 ELPomeranzenmarmelade
Außerdem
1Pomeranze
6-8Jungzwiebeln
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Backrohr auf 160 °C Heißluft vorheizen.

  2. Kürbis in 2–3 cm große Stücke schneiden, auf ein Backblech legen und mit Olivenöl beträufeln. Kürbis im Backrohr in rund 30 Minuten weich garen.

  3. Inzwischen die Haut der Entenbrüste einschneiden und mit Salz und Pfeffer rundum einreiben.

  4. Entenbrüste in einer Pfanne mit Rosmarin und angedrückten Knoblauchzehen auf der Hautseite scharf anbraten. Dann wenden, 1–2 Minuten weiterbraten und mit Pomeranzenmarmelade einstreichen.

  5. Das Gitter des Backrohrs über das Blech mit den Kürbisstücken schieben, die Entenbrüste darauflegen und ca. 10–12 Minuten braten.

  6. Pomeranze in Scheiben schneiden, Jungzwiebeln der Länge nach halbieren und beides im Bratensatz kräftig anbraten.

  7. Kürbisstücke fein pürieren, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

  8. Entenbrüste mit Kürbispüree, Jungzwiebeln und Pomeranzenscheiben anrichten und mit Bratensaft beträufelt servieren.

Servus entdecken