Nachspeise

Nussbeugel

Ob zum Sonntagsfrühstück oder gemütlich zum Nachmittagskaffee gereicht, mit einem Nussbeugel liegt man immer richtig.

Nussbeugel, Walnüsse, Teller, Nachspeise, Servus Rezept
Foto: Michael Reidinger
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
12 Stück35 Minuten1 Stunde
Anzeige
Für den Beugelteig
300 gMehl
120 gButter
50 gZucker
20 gGerm
6 ELMilch
1Eidotter
1 PriseSalz
abgeriebene Zitronenschale
Für die Fülle
250 mlMilch
200 gZucker
40 gHonig
400 ggeriebene Nüsse
2 ELRum
abgeriebene Zitronenschale
Vanillezucker
150 gsüße Brösel (aus Biskotten)
Zutaten
etw. Mehl für die Arbeitsfläche
Fett für das Backblech
1Ei, mit 1 Eidotter verquirlt
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Mehl auf ein Brett sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und alle Zutaten hinein-geben. Zu einem mittelfesten Teig kneten, eine Kugel formen und zugedeckt mindestens 30 Minuten rasten lassen.

  2. Für die Fülle Milch mit Zucker und Honig aufkochen, Nüsse einrühren. Mit Rum, Zitronenschale und Vanillezucker würzen. Abkühlen lassen, dann die süßen Brösel einmischen und kleine, daumendicke Rollen formen.

  3. Backrohr auf 210 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  4. Teig zu einer dicken Rolle formen, in marillengroße Stücke teilen. Zu ovalen Flecken mit ca. 8 cm Länge ausrollen. Auf jeden Teigfleck etwas Fülle legen, einschlagen und am Rand zusammendrücken. Zu einem bauchigen Beugel mit spitzen Zipfeln formen.

  5. Mit der Teignaht nach unten auf ein Blech mit Backpapier setzen. Mit verquirltem Ei bestreichen und stehen lassen, bis die Eistreiche eingetrocknet ist. Ca. 20 Minuten backen.