Nachspeise

Pinzgauer Muas

Im Maishofener Schloss Kammer werden hervorragende Speisen der Pinzgauer Küche gezaubert. Dazu gehört auch das süße Pinzgauer Muas.

Pinzgauer Muas, Preiselbeeren, Kerze, Apfelspalten, Reindl
Foto: Marco Rossi

Die bodenständigen Gerichte der Wirtin Gertraud Neumayer kann man sich im Hotel und Gasthaus Schloss Kammer schmecken lassen.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
6 Portionen05 Minuten20 Minuten
Anzeige
Zutaten
400 gWeizenmehl
250 mlWasser
1 PriseSalz
2 ELButterschmalz
Staubzucker zum Bestreuen
frische Beeren oder Preiselbeerkompott
Apfelspalten zum Belegen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Mehl mit Salz in eine Schüssel geben. Wasser aufkochen, das Mehl damit überbrühen und mit einem Löffel verrühren.

  2. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und den Teig zugeben. Mit zwei Gabeln in kleine Stücke reißen, bis ein grobkörniger Schmarrn entsteht. Noch in der Pfanne mit reichlich Staubzucker bestreuen.

  3. Das Muas kann mit frischen Beeren oder mit Preiselbeermarmelade und Apfelspalten verfeinert werden.