Nachspeise

Grießnudeln

Die süßen, kleinen Nudeln aus Grieß und Zucker muss man einfach probiert haben. Das Wichtigste an Sepp Luggers Version der Köstlichkeiten: nach dem Ausbacken werden sie mit Glühwein oder Himbeersaft übergossen.

Grießnudeln, Glühwein, Zucker-Zimt, Servierlöffel, Pfanne
Foto: Eisenhut & Mayer

Im Gasthof Unterwöger in Obertillach setzt man auf Qualität, die man sehen und schmecken kann.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen30 Minuten45 Minuten
Anzeige
Zutaten
250 mlMilch
100 gWeizengrieß
Salz
2 TLZucker
1 Pkg.Vanillezucker
0,5Ei
abgeriebene Zitronenschale
Zutaten
Semmelbrösel fürs Brett
Schmalz oder Öl
Zimt-Grieß-Zucker zum Wälzen
Glühwein oder Himbeersaft zum Übergießen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Milch mit Grieß, Salz, Zucker und Vanillezucker unter ständigem Rühren aufkochen. Abkühlen, dann Ei und Zitronenschale unterrühren.

  2. Aus der Grießmasse auf einem bebröselten Nudelbrett eine daumendicke Rolle formen; am besten mithilfe einer Teigkarte von der Rolle 5 cm lange Röllchen abtrennen.

  3. In einer Pfanne in heißem Fett schwimmend herausbacken. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Sofort in Zimt-Grieß-Zucker wälzen und mit Glühwein oder Himbeersaft übergießen.