Hauptspeise

Rindsbackerl mit Schwarzen Johannisbeeren

Rund um Johanni werden die ersten Johannisbeeren reif, die in Österreich und Bayern Ribiseln heißen. Wir servieren die Schwarzen Johannisbeeren heute mit Rindsbackerl in Sauce.

Rindsbackerl mit Schwarzen Johannisbeeren, Polenta, Kräuter, Gedeck
Foto: Stephanie Golser
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen20 Minuten2 Stunden
Anzeige
Zutaten
200 gZwiebeln
150 gKarotten
150 gKnollensellerie
1 kgRindsbackerl
Salz, Pfeffer
4 ELRapsöl
2 ELParadeisermark
250 mlApfelmost
500 mlschwach gesalzene Rindsuppe
1Lorbeerblatt
2 Zweig(e)Thymian
125 mlKalbsjus
150 gSchwarze Johannisbeeren
1-2 TLschwarzer Johannisbeersirup
2-3 ELgehackte Kräuter (Petersilie, Minze, Melisse)
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Zwiebeln, Karotten und Knollensellerie schälen und mittelgrob schneiden.

  2. Die Rindsbackerl salzen, pfeffern und in Rapsöl rundum scharf anbraten. Die Backerl aus dem Topf nehmen und das Gemüse im Bratensatz kräftig anrösten. Paradeismark kurz mitschwitzen und mit Most ablöschen. Den Most fast vollständig reduzieren und mit der Rindsuppe aufgießen. Lorbeer, Thymian und Rindsbackerl in die Sauce legen und zugedeckt auf kleiner Flamme ca. 1½ Stunden schmoren.

  3. Die Backerl aus dem Topf nehmen und die Sauce durch ein mittelfeines Sieb passieren.

  4. Kalbsjus, Johannisbeeren und Sirup in die Sauce rühren, Rindsbackerl einlegen und zugedeckt bei kleinster Hitze 5 Minuten leise köcheln lassen.

  5. Zuletzt die Hälfte der Kräuter einrühren und die Rindsbackerl mit den restlichen Kräutern bestreut servieren. Dazu passen cremige Polenta oder Serviettenknödel.