Hauptspeise

Saiblingsfilet mit Eierschwammerln

Was schmeckt hervorragend zu fangfrischem Saibling? Mit Thymian und Kapern angebratene Eierschwammerl. Ein Rezept vom Chiemsee in Bayern.

Saiblingsfilet Eiserschwammerl (BIld: Eisenhut & Mayer)
Foto: BIld: Eisenhut & Mayer

Eierschwammerl passen hervorragend zu Fisch. Hier treffen die Waldbewohner auf fangfrischen Saibling.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen30 Minuten45 Minuten
Anzeige
Zutaten
400 gEierschwammerl
1rote Zwiebel
5 ELÖl
200 mlGemüsefond
200 mlSchlagobers
Salz und Pfeffer
1 PriseMuskatnuss
2 ELheller Saucenbinder (oder Maisstärke, mit Wasser angerührt)
350 gBandnudeln
1 Zweig(e)Thymian
1 ELKapern
4Saiblingsfilets mit Haut (ca. 800 g)
2 ELMehl
2 ELSchnittlauch
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Eierschwammerl säubern und putzen. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig anschwitzen. Mit Fond und Obers ablöschen und ca. 5 Minuten einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen und mit Saucenbinder oder Maisstärke binden.

  2. Die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.

  3. Eierschwammerl in 2 EL heißem Öl anbraten, Thymian und Kapern zugeben. Mit der Sauce ablöschen und warm halten.

  4. Die Haut der Saiblingsfilets alle 2 cm leicht einritzen. Salzen, pfeffern und in Mehl wenden. Das Mehl gut abklopfen. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Fischfilets darin auf beiden Seiten jeweils 4 Minuten braten.

  5. Nudeln und Schwammerlsauce mischen und auf Tellern anrichten. Mit Saiblingsfilets belegen und mit Schnittlauch bestreuen.

Servus entdecken