Hauptspeise

Salzburger Dampfnudeln

Tipp aus der Küche: Wenn's brutzelt, sind die Dampfnudeln fertig.

Dampfnudeln, Vanillesauce, Teller, Gabeln, Nachspeise
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
7 Portionen1:20 Stunden2 Stunden
Anzeige
Für die Vanillesauce
1Vanilleschote
200 mlMilch
100 mlObers
3Eidotter
2 ELZucker
Zum Dämpfen
30 gButter
1 PriseZucker
Für 14 Dampfnudeln
500 gUniversalmehl
50 gZucker
40 gGerm (1 Würfel)
250 mlMilch
50 gzerlassene Butter
2Eier
(Butter, Milch und Eier müssen in etwa die gleiche lauwarme Temperatur haben)
etwas abgeriebene Zitronenschale
1 PriseSalz
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem Messer herauskratzen. Milch, Obers und Vanillemark langsam zum Kochen bringen und vom Herd nehmen.

  2. Eidotter mit Zucker schaumig schlagen und in die Vanillemilch mischen. Dann nochmals vorsichtig unter Rühren einmal aufkochen.

  3. Vanillesauce kaltstellen, falls sie kalt serviert werden soll. Andernfalls kurz vor dem Servieren nochmals erwärmen.

  4. Für die Dampfnudeln Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. am Rand der Vertiefung den Zucker verteilen. Germ in einer Tasse zerbröseln, mit einem Schuss lauwarmer Milch anrühren und in die Vertiefung gießen. Mit einem Mixer mit Knethaken von der Mitte aus so durcharbeiten, dass die Flüssigkeit ins Mehl eingearbeitet wird. Nach und nach restliche Milch, Butter und Eier zugeben. Zum Schluss mit Salz und Zitronenschale würzen. So lange kneten, bis der Teig Blasen wirft.

  5. Die Rührschüssel mit einem Geschirrtuch abdecken, den Teig 20 Minuten lang rasten lassen.

  6. Teig zu einer Rolle formen und in 14 Teile schneiden. Diese Teigteile zu Bällchen drehen, auf eine bemehlte Fläche legen und nochmals 20 Minuten lang rasten lassen.

  7. In einen großen Bräter etwa 1 cm hoch Wasser einfüllen, 30 g Butter und 1 Prise Zucker zugeben.

  8. Sieben Bällchen hineinsetzen, zudecken und 20 Minuten lang bei schwacher Hitze auf der Herdplatte dämpfen. Achtung: dabei den Deckel auf keinen Fall öffnen! Man hört am Ton (es brutzelt), wenn die Flüssigkeit verdampft ist. Dann vorsichtig den Deckel hochheben (es darf kein Wasser vom Decke auf die Dampfnudeln tropfen).

  9. Die Dampfnudeln im Ofen warmstellen und die zweite Partie dämpfen.

Servus entdecken