Hauptspeise

Schweinsbraten in Dunkelbiersauce

Urgestein Peppi Bachmaier sieht sein Wirtshaus „Fraunhofer“ nicht nur als Wirtshaus sondern auch als sein Wohnzimmer. Darin serviert er uns heute einen saftigen Schweinsbraten mit Dunkelbiersauce und Knödel.

Erdäpfelknödel, Reis, Schweinsbraten, Saft, Schweinebraten, Bier, Hauptspeise, Servus Rezept
Foto: Florian Bachmeier

Eine echte Wirtshauskulisse finden sie im Fraunhaufer – Tische, Stühle und die schöne Wandvertäfelung sind aus Holz, ganz hinten im Eck steht die Büste von Namenspatron Joseph von Fraunhofer.

Traditionell werden zum Schweinsbraten Kartoffel- oder Semmelknödel und Krautsalat gereicht.

Tipps von Josef Bachmaier:

  • Wer gut durchwachsenes, saftiges Fleisch schätzt, nimmt mehr vom Schweinehals. Wer gerne eine knusprige Kruste hat, bevorzugt ein Schulterstück mit Schwarte.

  • Die Schwarte ab und zu mit kaltem Wasser einpinseln, damit sie schön knusprig wird.

  • Den Braten noch einmal zurück in den Bräter geben und die Schwarte zirka 3 Minuten unter dem Backofengrill rösten. Dann kriegt man einresches „Rankerl“ (Kruste) wie aus dem Bilderbuch.

  • Zum Schneiden den Braten mit der Kruste nach unten aufs Brett legen – so lässt sich die Schwarte leichter durchtrennen.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen20 Minuten2 Stunden
Anzeige
Zutaten
1,2 kgBio-Schweinefleisch (Halsgrat und/oder Schulter)
Salz, Pfeffer
1 TLgemahlener Kümmel
1Knoblauchzehe, geschält und halbiert
3 ELButterschmalz
1große Zwiebel
2Bund Suppengrün (Karotten, Sellerie, Lauch, Petersilie)
0,5 ldunkles Bier
250 mlFleischbrühe
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Schweinefleisch waschen, trocken tupfen, mit Salz, Pfeffer, Kümmel und der halben Knoblauchzehe einreiben. Schwarte rautenförmig mit einem scharfen Messer einschneiden.

  2. Butterschmalz in einem Bräter auf dem Herd erhitzen, Schweinefleisch auf der Schwarte und von allen Seiten zirka 3 Minuten scharf anbraten und wieder herausnehmen.

  3. Zwiebel und restliche Knoblauchzehe fein hacken, Suppengrün grob würfeln und alles im Bräter zirka 3 Minuten anbraten. Fleisch darauflegen (mit der Schwarte nach oben), jeweils die Hälfte des Bieres und der Fleischbrühe angießen und den Bräter in den Ofen schieben.

  4. Das Ganze gut 90 Minuten im Ofen schmoren lassen, dabei das Fleisch immer wieder mit restlicher Brühe, restlichem Bier und Bratensaft begießen.

  5. Das Fleisch aus dem Bräter nehmen und warm stellen. Den Bratenfond mit dem Gemüse durch ein Sieb streichen, in einem Topf auffangen und auf dem Herd bis zur gewünschten Konsistenz einkochen. Mit Salz, Pfeffer und eventuell etwas Dunkelbier abschmecken.

  6. Den Braten in Scheiben schneiden, aufTellern anrichten und mit der Sauce servieren.