Vorspeise

Steirerkässuppe mit Steinpilzstangerln

Mit kräftig-würzigem Steirerkäs schmeckt so manche Suppe gleich viel besser. Ein Rezept aus Schloss Gabelhofen in Fohnsdorf.

Steirerkässuppe, Steinpilzstangerl, Suppe, Weißwein, Löffel
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen40 Minuten1:30 Stunden
Anzeige
Für die Steinpilzstangerln
10 gfeste Steinpilze
50 ggriffiges Mehl
1/2 TLOlivenöl
1 TLSesamöl
2 gMeersalz
1/2 TLHonig
1 ELWasser
2 gTrockengerm
Für die Suppe
200 gfein gehackte Zwiebeln
20 gButter
125 mlWeißwein
1 ELSauerrahm
1 lWasser oder Gemüsefond
350 gSteirerkäs
Salz, Pfeffer
Muskatnuss
etwas Zitronensaft
250 mlSchlagobers
1Lorbeerblatt
1 TLklein gezupfter Thymian
1 TLklein gezupfter Majoran
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Für die Stangerln die Steinpilze ganz fein hacken. Ohne Fett trocken rösten und auskühlen lassen. Mit den restlichen Zutaten vermischen und den Teig eine Stunde rasten lassen.

  2. Den Teig ausrollen und in zwei cm breite und 15 cm lange Streifen schneiden. Ein Blech mit Backpapier auslegen, die Stangerln darauflegen. Bei 200 °C ca. vier Minuten backen.

  3. Für die Suppe die Zwiebeln in Butter glasig anschwitzen, mit Wein ablöschen und reduzieren. Wenn der Wein verkocht ist, Sauerrahm zugeben, glatt rühren und mit dem Wasser oder dem Fond aufgießen.

  4. Nun den in Würfel geschnittenen Steirerkäs unterrühren und die Suppe 20 Minuten köcheln lassen. Immer wieder umrühren, damit sich der Käse nicht am Topfboden anlegt.

  5. Mit den Gewürzen und dem Zitronensaft abschmecken und mit einem Stabmixer fein mixen. Durch ein Sieb streichen und das Schlagobers untermischen.

  6. Thymian und Majoran klein zupfen, aber nicht hacken.

  7. Die Suppe in tiefen Tellern anrichten, nach Belieben Milchschaum daraufsetzen, die gezupften Kräuter darüberstreuen und die Steinpilzstangerln auf den Tellerrand legen.