Gefüllter Zwergkürbis mit cremigen Schwammerln

Hier treffen sich zwei Herbst-Lieblinge auf einem Teller: Wir füllen Ufokürbisse mit Reis und setzen sie auf ein Nest cremiger Schwammerln.
Gefüllter Zwergkürbis (Foto: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer

Gut zu wissen: Der Patisson oder Ufokürbis ist weiß, gelb oder grün. Es gibt aber auch gestreifte oder gesprenkelte Exemplare. Er wird mit der Schale zubereitet und hat ein weißes, festes Fruchtfleisch, das mit seinem neutralen Geschmack an Zucchini erinnert.

MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen45 Minuten45 Minuten
Zubereitung
  1. Die kleinen Kürbisse unten abschneiden, sodass sie gut stehen. Von oben ebenfalls ein Drittel abschneiden und die Deckel beiseitestellen. Die Kürbisse mit einem Kugelausstecher aushöhlen.
  2. Das Backrohr auf 190°C vorheizen.
  3. Für die Fülle Reis mit Salz, Schnittlauch, Essig und Crème fraîche vermischen und abschmecken. Mit einem Löffel oder einem Dressiersack in die ausgehöhlten Kürbisse füllen und die Deckel daraufsetzen.
  4. Eine feuerfeste Pfanne mit Sonnenblumenöl ausstreichen, die Kürbisse hineinsetzen und mit Öl beträufeln. Nach Belieben mit Rosmarin bestreuen. Im Backrohr ca. 25 Minuten braten.
  5. In der Zwischenzeit die Waldpilze in kleine Stücke schneiden. Schalotten schälen, ebenfalls klein schneiden und mit den Pilzen in Butter sautieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen, gut durchschwenken. Zum Schluss die Petersilie und das geschlagene Obers unterheben.
  6. Die Schwammerl auf Teller verteilen, die gefüllten Kürbisse daraufsetzen und mit frischen Kräutern garnieren.
Abo
Abo mit Servus-Kochbuch als Geschenk
  • 12 x Servus in Stadt & Land

  • Servus Kochbuch Band 2 gratis dazu

  • nur € 49,90

Jetzt Prämie sichern!

Servus entdecken