Nachspeise

Süßer Polsterzipf

Eine klassische österreichische Nachspeise: Die dreieckigen Teigtascherln werden mit Marmelade gefüllt und in Fett herausgebacken.

Süßer Polsterzipf, Teigtaschen, Marmelade, Fasching, Schmalzgebäck
Foto: Eisenhut und Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
25 Stück30 Minuten1:40 Stunden
Anzeige
Zutaten
500 gMehl
5Eidotter
375 mlSauerrahm
125 mltrockener Weißwein
1 PriseSalz
Schmalz zum Herausbacken
Marmelade für die Füllung (vorzugsweise Ribisel, auch als Rote Johannisbeeren bekannt)
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Mehl, Eidotter, Sauerrahm und Weißwein mit etwas Salz zu einem nicht zu festen Teig verkneten und eine Stunde rasten lassen.
  2. Den Teig ausrollen und Rhomben ausschneiden bzw. -radeln. 
  3. In die Mitte der Rhomben mit einem Kaffeelöffel Marmelade platzieren und die Teigstücke darüber zu Dreiecken zusammenschlagen.
  4. In einer Pfanne reichlich Schmalz erhitzen, die Polsterzipfe darin goldgelb herausbacken.
  5. Herausheben, auf Küchenpapier abtropfen lassen und zum Schluss mit Staubzucker bestreuen. 

Servus entdecken