Nachspeise

Topfen-Pistazien-Creme mit Akazienhonig

Der klassische Geschmack vom Topfen wird von der Süße des Akazienhonigs umschmeichelt. Die cremige Nachspeise ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern überzeugt auch mit tollen Aromen.

Glas, Geschirrtuch, Zitrone, Topfencreme, Nachspeise, Servus Rezept
Foto: Mauritius Images
Die Topfencreme passt ganz herrlich an heißen Sommertage als Jause zwischendurch.  
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen3:30 Stunden3:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
3Bio-Zitronen
250 gTopfen (20%)
250 gJoghurt
2 ELgeriebene Pistazien
0,5 TLZimt
6 BlattGelatine
250 gSchlagobers
100 gAkazienhonig
1 ELgehackte Pistazien zum Bestreuen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Zitronen waschen, abtrocknen und die Schale reiben. Halbieren und auspressen.

  2. Topfen durch ein Sieb in eine Schüssel pressen. Zitronensaft und -schale, Joghurt, Pistazien und Zimt zugeben und alles gut vermischen.

  3. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in 1 EL heißem Wasser auflösen. In die Topfencreme rühren.

  4. Schlagobers schlagen und mit dem Schneebesen unterheben.

  5. Den Honig in Gläser verteilen, die Creme vorsichtig darübergeben und anschließend im Kühlschrank mindestens 3 Stunden kalt stellen.

  6. Vor dem Servieren mit gehackten Pistazien bestreuen.