Hauptspeise

Tiroler Speck-Spinatknödel mit Paprikaragout

Ein ganz besondere geschmackliche Note bekommen die Tiroler Speck-Spinatknödel durch den in Salbei und Olivenöl angebratenen Speck, der zum Schluss über die Knödel gestreut wird.

Anzeige
Spinatknödel, Knödel, Käse, Paprika, Speckwürfel, Hauptspeise
Foto: servus.com

Unsere Weinempfehlung: kräftiger Grüner Veltliner aus dem Kremstal. Kremstal DAC Grüner Veltliner.

Das Rezept entstand in Kooperation mit Handl Tyrol und stammt von Spitzen-Koch Christoph Zangerl. Danke, dass wir im Miele Experience Center Wien kochen durften. Hier finden Sie das Rezept zum Herunterladen und Ausdrucken.

MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen30 Minuten1 Stunde
Für die Knödel
300 gWeißbrotwürfel
100 gButter
5Eier
200 mllauwarme Milch
1kleine Zwiebel
150 gHANDL TYROL Feine Speckwürfel
Muskat frisch gerieben
Salz
100 gTopfen
100 gBlattspinat blanchiert
Für das Paprikaragout
Paprika rot
geräuchertes Paprikapulver
Olivenöl
Apfelessig, 1:10 mit Wasser verdünnen
Salbei
2 Stück(e)Knoblauch
150 gHANDL TYROL Feine Speckwürfel

  1. Butter in einer Pfanne schmelzen, feingeschnittene Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten und Speckwürfel hinzugeben. Mit Milch aufgießen und mit Salz und Muskat abschmecken. Die Milchmischung über die Brotwürfel gießen.

  2. Eier und den blanchierten Spinat in einem Mixer grob pürieren, den Topfen unterrühren und alles unter die Brotmasse mischen. Die Masse 20 Minuten quellen lassen.

  3. Aus der Masse Knödel formen und in Salzwasser ca. 25 Minuten köcheln lassen.

Paprikaragout

  1. Paprika in feine Würfel schneiden, Schalotten und Knoblauch fein reiben. Olivenöl in der Pfanne erhitzen und darin Paprikastücke mit Schalotten und Knoblauch anbraten. Mit geräuchertem Paprikapulver stauben und mit etwas verdünntem Apfelessig ablöschen.

  2. Schinkenspeck Heu grob geschnittenen Salbei kurz in etwas Olivenöl anbraten.

  3. Knödel mit Paprikaragout auf tiefen Tellern anrichten, mit gebratenen Speckwürfeln und Salbei garnieren.

Servus entdecken