Hauptspeise

Wälderleber mit Reis

Am feinsten schmeckt die Leber je heller sie ist, denn desto jünger ist das Tier. Man kann sie mit Zwiebeln rösten, paniert herausbacken oder wie hier in einer molligen Sauce mit Wacholderschnaps und Preiselbeeren zubereiten.

Wälderleber, Reis, Schwein, Leber, Besteck
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen10 Minuten30 Minuten
Anzeige
Zutaten
600 gzarte Schweinsleber
Pfeffer, Salz
50 gMehl zum Wenden
100 gButter
150 mlRindsuppe
20 mlWacholderschnaps
100 mlCrème fraîche
2 ELPreiselbeerkompott
Salbeiblätter zum Garnieren
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die geputzte Leber ohne Häutchen in Streifen schneiden. Pfeffern und in Mehl wenden, das überschüssige Mehl abklopfen.

  2. In einer Pfanne Butter erhitzen und die Leber darin kurz anbraten. Herausheben und warm stellen.

  3. Den Bratenrückstand mit Suppe und Wacholderschnaps aufgießen. Kurz aufkochen, dann Crème fraîche und Preiselbeeren einrühren. Aufkochen, durchziehen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Die Leber wieder zugeben und kurz ziehen lassen. In tiefen Tellern anrichten, mit Salbei garnieren und mit Reis servieren.