Hauptspeise

Maischelen mit Mairüben

Die Maischelen sind ein klassisches Schlachtessen. Dafür werden Innereien und Schweinekopffleisch grob faschiert, mit Rollgerste und Gewürzen vermischt und zu Kugeln geformt. Eingeschlagen in ein Schweinsnetz bäckt man sie in Schweineschmalz heraus.

Maischelen, Mairüben, Erdäpfel, Schwein, Fleisch, Besteck
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen50 Minuten1:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
40 gRollgerste
800 gInnereien und Fleisch vom Schwein (Lunge, Herz, Schweinsbackerl, Zunge)
3Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer
je ein Teelöffel Majoran, Thymian, Basilikum
2zerdrückte Wacholderbeeren
100 mlRindsuppe
eventuell ein Esslöffel Schweinsnetz
4 ELSchweineschmalz
Für die Rüben
600 gMairüben
1fein gehackte kleine Zwiebel
4 ELÖl
1 ELMehl
1 TLZucker
1 PrisePiment
1 ELEssig
125 mlSauerrahm
Salz
Rübenblätter zum Garnieren
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Rollgerste ca. 20 Minuten weich kochen.

  2. Innereien und das Fleisch grob schneiden und durch den Fleischwolf drehen.

  3. Mit den zerdrückten Knoblauchzehen, den Gewürzen und Kräutern vermischen, ein bisschen Rindsuppe dazugießen und zu einer geschmeidigen Masse vermischen. Ist die Masse zu weich, einen Esslöffel Semmelbrösel untermischen.

  4. Aus der Masse Laibchen formen und in zurechtgeschnittene Teile vom gewässerten und abgetupften Schweinsnetz schlagen.

  5. In einer Pfanne Schweineschmalz erhitzen und die Maischelen goldbraun herausbacken.

  6. Für das Gemüse die Rüben schälen und in Streifen schneiden. Zwiebel in Öl anschwitzen, Mehl und Zucker zugeben und goldgelb rösten. Rüben, Gewürze und nach Bedarf etwas Wasser zugeben und gar dünsten. Mit Rahm verfeinern und mit Salz abschmecken. Anrichten, mit Rübenblättern garnieren und extra zu den Maischelen servieren. Dazu passen gebratene Kartoffelwürfel.