Anzeige

Selbermachen

Ein Simperl aus Kräutern

Meist sind es die einfachen Dinge, die das Leben schöner machen. Zum Beispiel diese kleinen Körbe aus Kräutern und Gräsern, die kinderleicht zu basteln sind und obendrein herrlich duften.

Selbermachen, Simperl, Körbchen, Gräser, Kräuter
Foto: Katharina Gossow
So machen wir ein Körbchen mit Kräutern und Gräsern.

Wenn wir daheim mit unserer Familie zusammensitzen und etwas basteln, was allen Freude macht, ist das Handwerk in seiner ursprünglichsten Form. Und weil jetzt im Sommer draußen alles grünt und blüht, haben wir die Bastelutensilien für unsere kleinen Simperln einfach im Garten und am Wegesrand gepflückt.

Anzeige

Darunter sind frische, duftende Kräuter wie Rosmarin, Salbei oder Thymian; Blumen mit einem langen, elastischen Stiel wie Margeriten, Ehrenpreis oder Phlox; natürlich auch Gräser oder biegsame Ästchen samt Blätterwerk von der Weide oder vom Liguster. Und verziert wird dann mit den Blüten vom Gänseblümchen oder von kleinen Strauchrosen.

Als Behälter für frische Beeren oder Naschereien, als Herberge für Windlichter oder Krimskrams oder einfach als duftende Tischdeko - die fertigen Körberln sind kleine Kunstwerke, die sich vielfältig bewähren. Und die Simperln aus Gräsern und Kräutern erfüllen auch in getrocknetem Zustand ihren schmucken Dienst.

Das braucht's

  • Holzstäbe oder Ästchen

  • Spagat

  • bunte Bänder und Schnüre

  • Messer und Schere

  • Pflanzen nach Wahl

So wird das Körbchen gemacht

  1. Vier gleich lange Holzstäbe zurechtschneiden (abhängig vom Durchmesser des Korbbodens). Zwei der Holzstäbe mit einem Bindfaden über Kreuz verflechten, danach die beiden anderen Stäbe ebenfalls mit dem Holzkreuz verflechten.

  2. Sobald die Hölzer stabil miteinander verbunden sind, mit langstieligen Pflanzen weiterflechten.

  3. Auf vier gegenüberliegenden Holzenden Bänder verknoten, wobei die Enden jeweils 30 cm lang sein sollen.

  4. Pflanzen nach Wahl (z. B. Gräser, Blumen oder Kräuter) zu einem langen Zopf verflechten, das Ende des Zopfes mit einem der vier Bänder am Rand des Korbbodens verknoten.

  5. Den Zopf am Rand des Korbbodens entlangwickeln und jedes Mal mit einem der Bänder fixieren, bis der Zopf komplett aufgewickelt und somit der Korbrand entstanden ist.

  6. Fertig ist das duftende Körberl, in das sich allerlei Kostbarkeiten füllen lassen – von frischen Beeren bis zu dekorativen Kerzen.

Schritt für Schritt zum selbstgemachten Simperl.
Abo
Abo mit Duftkerze als Geschenk
  • Servus-Abo - 12 Hefte jährlich erhalten

  • Servus-Duftkerze aus 100% natürlichem Bio-Rapswachs & mit feinsten ätherischen Ölen (Zirbe, Lemogras, Honigöl) kostenlos dazu

  • nur € 51,90

Jetzt Prämie sichern!
Anzeige