Vorspeise

Windauer Bergheusuppe

Ganz hinten im Windautal hat Michael Grafl den Gasthof seiner Vorfahren übernommen. Dort hat der gelernte Koch die Rezepte der Oma den modernen Zeiten angepasst und zeigt uns heute, wie die schmackhafte Windauer Bergheusuppe zubereitet wird.

Cremesuppe, Vorspeise, Heu, Fisch, Bergheuhsuppe, Servus Rezept
Foto: Christof Wagner
Cremige Suppe mit Bergheu und essbaren Blüten.  

Der Koch und Hausherr des Gasthof Steinberg empfiehlt nur ungedüngtes Heu mit vielen Bergkräutern zu verwenden. Als Einlage passen geräucherte Fische.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
6 Portionen10 Minuten1 Stunde
Anzeige
Zutaten
1Karotte
1/4Knollensellerie
1kleiner Lauch
1/2Zwiebel
1Knoblauchzehe
Öl zum Anschwitzen
100 mlWelschriesling
1 lWasser
1Lorbeerblatt
1Gewürznelke
Salz, Pfeffer
1 HandvollBergheu
2 ELMaizena
200 mlObers
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Wurzelgemüse, Zwiebel und Knoblauch waschen bzw. schälen und klein schneiden.

  2. In einer hohen Pfanne etwas Öl erhitzen, Kleingeschnittenes darin anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und Wasser zugießen. Gewürze zugeben und ca. 30 Minuten kochen lassen.

  3. Gewürze entfernen und die Suppe mit dem Stabmixer pürieren. Durch ein feines Sieb passieren, dann das Heu einmischen und 20 Minuten ziehen lassen.

  4. Nochmals durch ein feines Sieb passieren. Mit Maizena binden, Obers einmischen, salzen und pfeffern.